TV-News

Großer Aufschlag: RTL verlängert gleich fünf deutsche Serien

von   |  3 Kommentare

Darunter sind auch die gemutmaßten Wackelkandidaten «Beck is back!» und «Sankt Maik». Weiter gehen auch alle aktuellen Donnerstags-Serien, wobei «Der Lehrer» quasi in den Modus von Staffel drei zurückfällt.

RTL meint es ernst mit seiner Fiction-Offensive und hat am Dienstag auf einen Schlag fünf deutsche Serienproduktionen für eine weitere Staffel verlängert. So erhalten die im Januar neu angelaufenen Dienstags-Serien «Sankt Maik»  über einen Kleinganoven, der plötzlich Priester wird und «Beck is back!»  über einen alleinerziehenden Papa, der plötzlich wieder als Anwalt arbeiten muss, neue Staffeln. Beide sollen je aus zehn Episoden bestehen. Hinter beiden Formaten steht die Firma UFA Fiction. «Sankt Maik» holte bisher Dienstags um 20.15 Uhr zwischen 10.9 und 13,5 Prozent Marktanteil, «Beck is back!» schnitt schwächer ab, hier waren bis dato zwölf Prozent in der klassischen Zielgruppe das höchste der Gefühle.

Nur Formsache war die Verlängerung von «Der Lehrer»  für eine inzwischen siebte Staffel. Die Serie mit Hendrik Duryn und Jessica Ginkel holte zuletzt donnerstags um 20.15 Uhr bis an die knapp 22 Prozent bei den klassisch Umworbenen. Auch von «Der Lehrer» hat RTL nun erst einmal zehn Folgen bestellt. Die Staffeln vier, fünf und sechs bestanden jeweils aus 13 Episoden - einen Grund, warum die nun folgende Siebte wieder kürzer ausfällt, nannte RTL nicht.

Verlängert wurden zudem auch die Sitcoms «Magda macht das schon!»  und der Neustart «Beste Schwestern»  mit Sina Tkotsch und Mirja Boes. «Beste Schwestern» hatte während der Dschungel-Zeit bis zu 22,7 Prozent Marktanteil, danach fielen die Werte in der klassischen Zielgruppe auf um die 13 Prozent. RTL machte am Dienstag keine Angaben wie umfangreich die neuen Staffeln ausfallen - zusammengerechnet müssten beide Serien aber auf 20 neue Episoden kommen. «Beste Schwestern» besteht in Staffel eins zum Beispiel aus acht Folgen, Altenpflegerin Magda bekam hingegen sogar 14 Ausgaben spendiert.

Wir sind keine Sprinter, wir sind Langstreckenläufer. Wir wollen unseren Zuschauern auf lange Strecke verlässlich unterhaltsames und relevantes Feierabend-Programm anbieten. Wir wollen ihnen Zeit geben, unsere Figuren lieben zu lernen. Ich bedanke mich bei den großartige Teams, die mit uns im Januar an den Start gegangen sind, und freue mich, dass wir mit allen fünf Formaten das Etappen-Ziel erreicht haben.
Philipp Steffens, RTL-Bereichsleitung Fiction
Zudem wurde auch noch einmal bestätigt, dass man mit «Die Klempnerin»  eine weitere deutsche Serie geordert habe. Darin mimt Yasmina Djaballah eine Kriminalpsychologin. Alle neuen Staffeln sollen laut RTL-Angaben grob ab Sommer hergestellt werden. RTL-Senderchef Frank Hoffmann: "Und weiter geht‘s: Wir schicken unsere fünf aktuellen Serien vorzeitig in die nächste Staffel. Denn auch unsere jüngsten Neustarts sind beim Publikum sehr gut angekommen. Jetzt gilt es, sie noch bekannter zu machen und fest zu etablieren. Mit den insgesamt 50 neuen Serienepisoden bauen wir unseren bereits hohen Anteil an Eigenproduktionen am Hauptabend von aktuell fast 80 Prozent weiter aus."

Kurz-URL: qmde.de/99483
Finde ich...
super
schade
92 %
8 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKurz vor «Jessica Jones»: Netflix verrät «Luke Cage»-Fortsetzungsterminnächster ArtikelPro & Contra: Heidi Klum lässt Curvy Models auftreten
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
07.03.2018 00:23 Uhr 1
Die Lehrer Folgen werden ja immer weniger...die vorletzte noch 13, die noch laufende 12, und nun, die erst grade bestätigte Verlängerung gar nur 10?? Was soll das denn??
tommy.sträubchen
07.03.2018 09:45 Uhr 2
Alles eine Geldfrage.... jetzt muss man bei 5 Serien in Vorleistung gehen...da wird beim Lehrer etwas gespart.Habe allen Serien eine Chance gegeben (Der Lehrer sogar 3 mal versucht).Ich kann leider mit keiner Serie etwas anfangen. RTL hat anscheinend kapiert das Werte von 12/13% jetzt wohl die Werte von vor 10 Jahren 18/19 entsprechen und gibt sich zufrieden denn wir wissen dank Pro7 es geht deutlich schlechter mit den Quoten.
medical_fan
07.03.2018 17:22 Uhr 3
Tut mir leid, wenn sie dir nicht gefallen. Mir gefallen wenigstens 2 der 5. Aber jeder hat seinen eigenen Geschmack.



Aber ich stimme Tommy zu, als man nur 2 Serien hatte(Lehrer und Cobra 11) konnte man locker 13 Folgen vom Lehrer bestellen. Jetzt mit 5 wird es natürlich deutlich teurer(besonders mit Sankt Maik der UHD Serie)



Ich denke RTL hat endlich eingesehen, dass man nicht mehr die Top Werte einfahren wird.

Aber an der vorherigen Ignoranz mussten 3 Serien dran glauben, die auf dem genau gleichen Niveau wie die anderen 4 Serien(Magda,Maik,Beck,Schwestern) liefen. Hoffentlich überlegt es sich RTL anders...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung