Quotennews

«Eifelpraxis»-Finale schiebt sich vor Bundesliga

von

Der vorläufig letzte Teil der «Eifelpraxis»-Reihe vom Ersten hatte geringfügig mehr Zuschauer vorzuweisen als das ZDF mit Fußball.

Bisherige «Eifelpraxis»-Zuschauerzahlen

  • "Erste Hilfe aus Berlin" v. 16.09.16: 4,64 Mio.
  • "Eine Dosis Leben" v. 27.01.17: 3,98 Mio.
  • "Väter und Söhne" v. 03.02.17: 4,26 Mio.
  • "Eine Frage des Muts" v. 08.12.17: 3,95 Mio.
Gesamt ab 3
Das Erste hat sich am Freitag gegen Fußball-Konkurrenz behaupten können: Mit dem fünften und vorerst letzten Teil der Arztreihe «Die Eifelpraxis»  kamen nicht nur 0,75 Millionen Zuschauer binnen Wochenfrist zurück. Mit einer Reichweite von 4,69 Millionen lag man darüber hinaus mit leichtem Vorsprung vor dem Zweiten, das mit der Bundesliga-Partie Borussia Mönchengladbach – Hamburger SV 4,40 Millionen Zuschauer erreichte. 14,8 Prozent kamen für die Fußballer insgesamt zustande, etwas bessere 15,4 Prozent erzielte Das Erste. Bei den jüngeren 14- bis 49-Jährigen zog Das Erste allerdings den Kürzeren und musste sich mit sieben Prozent Marktanteil klar hinter dem ZDF anstellen, dass es auf 12,3 Prozent brachte und somit den Primetime-Sieg in dieser Gruppe einfuhr.

Der Jahresrückblick der ZDF-«heute-show»  lief dann gegen 22.45 Uhr schwächer als im Vorjahr: 3,74 Millionen Zuseher (16,7 Prozent) schauten zu, 2016 lag die Zuschauerbeteiligung bei deutlich höheren 4,31 Millionen (17,9 Prozent). Auch die 12,5 Prozent bei den Jüngeren sind ein Verlust gegenüber 2016, als noch 14,1 Prozent zu Buche standen. «Der satirische Jahresrückblick 2017»  unterhielt anschließend 2,60 Millionen Menschen, 2013 lief es für die Produktion zuletzt schlechter. 15,2 Prozent betrug die Quote bei allen Fernsehenden, 10,7 Prozent kamen bei der jüngeren Generation zustande.

In der Tagesendabrechnung lag das ZDF mit im Schnitt 14,2 Prozent Marktanteil dennoch vor dem Ersten und seinen durchschnittlich 11,1 Prozent. Warum? Wintersport trumpfte tagsüber bei den Mainzern mit bis zu 25,5 Prozent Marktanteil auf. Besagter Höhepunkt war Herren-Biathlon, das sich 3,21 Millionen Zuschauer am Nachmittag anschauten, auch die weiteren Live-Übertragungen überzeugten mit jeweils über zwei Millionen Zusehern.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/97813
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBR zeigt «Das Institut» zunächst onlinenächster Artikel«Genial daneben – Die Weihnachtsshow» stärkster Verfolger vom Fußball
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung