Quotennews

Henssler unterliegt dem «Supertalent»

von

«Schlag den Henssler» erwischt einen guten Start und steht «Schlag den Star» in Nichts nach. «Das Supertalent» war trotzdem deutlich stärker, auch wenn die Verluste im Vergleich zu 2016 eklatant ausfielen.

Seine erste Show musste aufgrund einer Verletzung verschoben werden, nun gingen Steffen Henssler und ProSieben mit der Neuauflage von «Schlag den Raab»  ins direkte Duell mit dem «Supertalent». «Schlag den Henssler»  begann mit einem Sieg des TV-Kochs gegen den Kandidaten, jedoch musste sich die Show der TV-Konkurrenz geschlagen geben. «Das Supertalent»  sicherte sich mit 21,8 Prozent Marktanteil den Tagessieg in der werberelevanten Zielgruppe – insgesamt 1,80 Millionen 14- bis 49-Jährige schalteten ein. Allerdings musste die Show vom Samstagabend auch Einbußen hinnehmen: in den beiden Vorwochen erreichte die Talentshow noch über 22 Prozent.

«Schlag den Henssler» war mit 16,1 Prozent Marktanteil nichtsdestotrotz ein Erfolg und rangierte auf dem mittleren Niveau der «Schlag den Star»-Episoden der vergangenen anderthalb Jahre. Die bis dato letzte «SdS»-Ausgabe im Mai war mit über 18 Prozent allerdings etwas stärker. 1,08 Millionen junge Zuschauer wollten sich das Duell des TV-Kochs nichts entgehen lassen.

Insgesamt lockte «Schlag den Henssler»  im Laufe des Abends durchschnittlich 1,72 Millionen Zuschauer bzw. 8,5 Prozent der Fernsehenden vor die Bildschirme. Auch in dieser Hinsicht lag die Show im Normbereich der vergangenen «Schlag den Star»-Folgen. An die Quoten von «Schlag den Raab»  reicht man allerdings noch lange nicht heran – der Entertainer überzeugte vor drei Jahren stets über zweieinhalb Millionen Zuschauer.

«Das Supertalent»  war beim Gesamtpublikum mit 3,71 Millionen Zuschauern und 13,9 Prozent Marktanteil jedoch weit enteilt, verlor aber im Vergleich zur Vorwoche 170.000 Interessenten. Noch dramatischer fällt der Verlust zum Vorjahr aus. Damals erreichte die dritte Folge der Staffel noch fast fünf Millionen Zuschauer. Somit erlangte die RTL-Show auch nicht den Primetime-Sieg bei allen – den sicherte sich Carmen Nebel im ZDF.

«Take Me Out»  musste nach dem «Supertalent» zwar ebenfalls leichte Verluste verkraften, bleibt aber ein großer Erfolg am späten Abend. 19,8 Prozent Marktanteil verzeichnete die Datingshow mit Ralf Schmitz ab 23 Uhr. Insgesamt blieben noch 2,25 Millionen Zuschauer an den Fernsehern – knapp 200.000 weniger als sieben Tage zuvor.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/96178
Finde ich...
super
schade
54 %
46 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Schlag den Henssler»: ProSiebens neue Kampfsaunächster ArtikelCarmen Nebel siegt dank Pilawa-Tief
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung