TV-News

SPD-Kanzlerkandidat weiht ZDF-Studio ein

von

Martin Schulz wird am Wochenende unter anderem auch im Ersten auftreten und sein Konzept für den Wahlkampf 2017 vorstellen.

Es war der Politknaller diese Woche: Martin Schulz wird von der SPD als Kanzler-Kandidat ins Rennen geschickt und tritt bei der Bundestagswahl Ende September gegen Angela Merkel an. Wie Merkel wird Schulz nun einen Einzelauftritt bei ARDs «Anne Will»  absolvieren. Der ehemalige Europa-Politiker ist am kommenden Sonntag (21.45 Uhr) einziger Gast im Politformat. Es ist nicht der einzige Auftritt des neuen starken Manns der SPD. Schon am um 19.10 Uhr (ebenfalls sonntags) wird er im ZDF-Format «Was nun?» Rede und Antwort stehen.

Das ZDF hat die Sendung in diesem Jahr optisch erneuert. Frische typografische Sende-Elemente und ein entsprechend in der Farbigkeit verändertes Studio lassen den Verbund des traditionsreichen Gesprächsformats mit den «ZDF spezial»-Sendungen erkennen. Allerdings ist im neuen «Was nun,...?»-Design statt der stilisierten Weltkarte aus den "ZDF spezial"-Sendungen ein aus dem «Was nun,...?»-Logo stilisiertes Brandenburger Tor zu sehen - ein Hinweis darauf, dass die Gesprächspartner in dieser Sendung überwiegend deutsche Spitzenpolitiker sind, die zu aktuellen politischen Fragen Stellung nehmen.

Moderiert wird das 20 Minuten lange Gespräch wie gewohnt von ZDF-Chefredakteur Peter Frey und ZDF-Hauptstadtstudioleiterin Bettina Schausten.

Kurz-URL: qmde.de/90842
Finde ich...
super
schade
82 %
18 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTrump lockt die meisten Zuschauer zu ABCnächster Artikelsixx belässt «Crazy Clips» auf dem Freitag
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung