Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Die Experten

12. Dezember 2016

von   |  1 Kommentar

Wann geht es mit «Empire», «Lucifer» und «Nashville» weiter? Gibt es eine «Friends»-Reunion? Was passiert zum Geburtstag vom «Großstadtrevier»? Was ist mit «Drombuschs»-Chris passiert? Diese und weitere Fragen beantworten für euch heute die Quotenmeter.de-Experten Björn Sülter und Stefan Turiak.

Johnny: Ihr hattet zuletzt mal eine Frage zu den «Drombuschs» - ist der Tod von Chris-Darsteller Mick Werup eigentlich jemals aufgeklärt worden? Was hat er nach seinem Ausstieg bei der Serie überhaupt gemacht?

Björn Sülter: Mick Werup ist tatsächlich eine tragische Person aus dem Umfeld der Serie - auf eigenen Wunsch schied er 1992 aus und spielte danach nur noch in wenigen Projekten. So sah man ihn bei «Der Fahnder», «Ein Fall für Zwei» und «Felix - Ein Freund fürs Leben». Danach verschwand er nicht nur aus der Fernsehszene, sondern lebte offenbar lange in Indien. Nach seiner Rückkehr in seine Heimatstadt Hamburg befasste er sich mit Kunst und Musik - den tragischen Tod fand er durch Suizid am 7. Januar 2011.

Axel: Als Fan des «Großstadrevier» frage ich mich, wie das Erste, NDR und Sudio Hamburg den 30. Geburtstag feiern? Da die Austrahlung ja gerade pausiert, wird dort wahrscheinlich nichts passieren, oder?

Stefan Turiak: Das Erste wies uns darauf hin, dass nicht der 30. Geburtstag, sondern die 30. Staffel vom «Großstadtrevier» ansteht. Diese wird im nächsten Jahr ausgestrahlt und es wird wohl einige Überraschungen geben. Mehr wollte man uns aber noch nicht verraten.

Alex: Ist eigentlich nochmal damit zu rechnen, dass weitere Staffeln der Serie «Nashville» auf DVD erscheinen? Bei anderen Serien hat das mit einem Publisher-Wechsel doch auch geklappt. Warum funktioniert das hier nicht?

Björn Sülter: Der Publisher Filmconfect hat sich mit dem Release der beiden Halbstaffelboxen zur ersten Staffel von «Nashville» Ende 2013 dem Vernehmen nach keinen großen Gefallen getan. Wie so oft ist eine Zukunft der Serie am deutschen DVD-Markt eine Rechtefrage, die seit geraumer Zeit ungelöst scheint. Auch muss natürlich ein anderer Publisher berechtigte Hoffnung auf Gewinn aus einemsolchen Release haben. Aktuell sieht es aber leider meinen Quellen zufolge zugegeben schlecht aus.

Robert: Stimmt es, dass Medienmogul Rupert Murdoch Anteile an Sky hat?

Stefan Turiak: Die Geschichte ist eigentlich ganz interessant: Rupert Murdochs 21st Century Fox besaß bisher 39 Prozent Anteile von Sky. Zwischendurch gab es mehrere Skandale, durch die Murdoch und einige seiner Medien in Verruf gekommen sind. Jetzt scheint man sich allerdings wieder selbstbewusst genug zu fühlen, um sich noch ein Stück mehr vom Kuchen zu schnappen. Für 14,1 Milliarden Dollar möchte man 61 Prozent von Sky aufkaufen. Neben Deutschland können noch England, Irland, Italien und Österreich Sky empfangen. Bei dem Deal würde es sich also um einen ziemlich großen Schritt handeln.

Ab wann wird die zweite Staffel von «Lucifer» bei Amazon Prime auf deutsch zu sehen sein?

Stefan Turiak: Wenn die Ausstrahlung der ersten Staffel bei Amazon Prime ein Indikator ist, wird die zweite Staffel etwa sechs Monate nach US-Ausstrahlung dort zu sehen sein. Also etwa Mitte 2017. Allerdings ist von offizieller Seite noch nichts bekannt.

Simon: Wird in absehbarer Zeit auch die zweite Staffel von «Empire» auf DVD/BD veröffentlicht?

Björn Sülter: Ich würde mal im Frühjahr 2017 die Augen offen halten.

Simone: Ist vielleicht doch noch eine «Friends»-Reunion geplant?

Stefan Turiak: Im Zuge der vielen Reunion-Shows auf Netflix wie «Gilmore Girls» und «Full House», sollte man eigentlich meinen, dass «Friends» ebenfalls noch eine zweite Chance bekommt, insbesondere weil sie durch den Streaming-Service noch einen erfolgreichen, zweiten Frühling erlebt hat. Über die Jahre gab es natürlich immer wieder Gerüchte, Wünsche, Träume und Hoffnungen. In die Realität wurde davon allerdings nichts umgesetzt. Jennifer Anniston äußerte sich kürzlich dazu und meinte, dass sie keine Ahnung hätte, was man bei einer Wiedervereinigung tun sollte. Auch die Erfinderin Marta Kaufmann meinte, dass sie dieses alte Gelände nicht mehr besuchen möchte. Stattdessen konzentriert sie sich lieber auf ihre neue Serie «Grace & Frankie». Die Chancen für eine Reunion-Show schwinden also.

Das war es für diese Woche. Bitte senden Sie Ihre Fragen, Anmerkungen und Hinweise über das untere Formular ein.

Kurz-URL: qmde.de/89878
Finde ich...
super
schade
40 %
60 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNach einem Jahr Pause: RTL bringt «Die Bachelorette» zurücknächster ArtikelPopcorn und Rollenwechsel: Das Palmer-Strange-Phänomen
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Mr. Cutty
12.12.2016 15:35 Uhr 1
Zu "Stimmt es, dass Medienmogul Rupert Murdoch Anteile an Sky hat?" wäre es schön gewesen wenn man statt Sky doch Sky plc. geschrieben hätte.

Ihre Frage an «Der Experte»

Ihr Name:


Ihre E-Mail-Adresse:


Nachricht:


Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung