Quotennews

«Deutschland tanzt» verliert in Woche zwei

von

Nach dem schwachen Start vor sieben Tagen ging es für die ProSieben-Liveshow sogar noch bergab. Kleiner Trost: Für Sat.1 lief es nicht besser. Dafür holte ProSieben am Vormittag zeitweise über 20 Prozent Marktanteil.

«Deutschland tanzt» - ein Fehlstart

Vergangene Woche erreichte der Auftakt insgesamt 1,27 Millionen Menschen ab drei Jahren, 0,73 Millionen davon waren zwischen 14 und 49 Jahre alt. Dies hatte je unterdurchschnittliche 5,0 respektive 8,3 Prozent Marktanteil zur Konsequenz. Die Wiederholung am Sonntagmittag kam nicht einmal über 6,1 Prozent hinaus.
Angesichts von nur 8,3 Prozent (mehr in der Infobox) gelang «Deutschland tanzt» in der vergangenen Woche kein guter Einstand. Hinzukommt, dass auch die Kritiken für die erste Ausgabe der von Lena Gercke moderierten Show eher zu wünschen übrig ließen. In der zweiten Woche des Tanzspektakels fiel die Quote bei ProSieben ein weiteres Stück: So sahen diesen Samstag nur 1,10 Millionen Zuschauer «Deutschland tanzt», was 7,1 Prozent der Umworbenen bedeutete. Folglich suchten 0,17 Millionen Zuschauer das Weite, 1,2 Prozentpunkte büßte das Format im Vorwochenvergleich ein. Bei allen standen noch vier Prozent auf der Uhr.

Kleiner Trost: Für Schwesternsender Sat.1 lief es zugleich nicht besser, denn eine weitere Wiederholung von «Der Kaufhaus Cop»  kam ab 20.15 Uhr nicht über 6,8 Prozent in der Zielgruppe hinaus. Funfact: Die Reichweite bei den 14- bis 49-Jährigen lag exakt wie auch für Lena Gercke bei ProSieben bei 0,68 Millionen jungen Zuschauern. Insgesamt schalteten den Primetime-Film bei Sat.1 indes etwas bessere 1,23 Millionen ein. Aber zurück zu ProSieben, wo die Quoten ab Mitternacht so richtig in den Keller fielen. Das einstündige «Mission Wahnsinn - Für Geld zum Held»  sahen zu später Stunde lediglich 0,35 Millionen Zuschauer und miese 3,9 Prozent der Jüngeren.

Die Verantwortlichen des Senders werden somit wohl deutlich lieber auf den Vormittag verweisen, wo ein Viererpack von «The Big Bang Theory»  ab 11.40 Uhr auf bis zu 20,4 Prozent in der Zielgruppe gelangte. Mit 0,85 Millionen Zuschauern erreichte die letzte Ausstrahlung des kleinen Marathons sogar eine höhere Reichweite als weitere Folgen der Sitcom am späteren Nachmittag. Im internen Sendungsranking von ProSieben landete jene Folge am Samstag sogar auf Platz vier. Schon die drei gezeigten Episoden ab 10.30 Uhr hatten mit 14,9 bis 18,5 Prozent hervorragende Arbeit geleistet.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/89467
Finde ich...
super
schade
73 %
27 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHuck-Kampf schwächer als im Februar, «Supertalent» legt zunächster Artikel«4 geben alles»: Schon wieder ein Fehlstart für Gätjen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Alexander Bonengel
RT @VfB: ?@Sky_MaxB im Gespräch mit unserem Cheftrainer Markus #Weinzierl. Das Interview gibt's am Wochenende bei @SkySportNewsHD. #VfB htt?
Moritz Lang
RT @Sky_StefanH: Kurzer Gruss aus der Kommentatoren-Kabine.. Mega Tennis Match gerade auf SKY @DjokerNole vs @cilic_marin Grosses Tennis,?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung