Vermischtes

Eurosport unterstreicht Interesse an Bundesliga-Rechten

von   |  2 Kommentare

Senderchef Peter Hutton, der die Bundesliga vor 25 Jahren in England als Sky-Moderator präsentierte, will nichts ausschließen. Alle Spiele wolle man aber nicht haben.

Der Chef des Sender Eurosport, Peter Hutton, hat in einem Interview mit dem Handelsblatt das große Interesse von Eurosport an Bundesliga-Rechten unterstrichten. Der zu Discovery gehörende Konzern möchte bei der laufenden Rechtevergabe, die in wenigen Wochen abgeschlossen sein soll, mitmischen. „Für unsere Internetplattform wiederum sind wir daran genauso interessiert wie für unsere Pay-TV-Angebote oder die Free-TV-Sender. Auch die Highlights würde ich gerne zeigen. Ich schließe also nichts aus. Sonst wäre ich nicht der Richtige für Discovery,“ sagt Hutton und betont, dass man als internationaler Rechtehalter die Bundesliga in vielen Ländern zeigen wolle.

Für alle Rechtepakete zu bieten, würde Eurosport zwar überfordern, gibt Hutton zu, dennoch zeigt er sich bereit, für einen Zuschlag eine ordentliche Summe an Geld in die Hand zu nehmen. „Wenn Sportfans sich für eine Sportart begeistern, sollten sie diese auf unseren Sportkanälen sehen können. Und die Bundesliga beherrscht in Deutschland alles. Das ist unsere wichtigste Sache in diesem Jahr."

Sollte Eurosport den Zuschlag bekommen, werde man in seinem Hause umdenken müssen. Der klassische Business-Plan würde eine solche Ausgabe nämlich nicht vorsehen, gibt er zu. „Sport ist wirtschaftlich nicht so genau kalkulierbar wie der Dokumentationssender Discovery,“ erklärt er.

Kurz-URL: qmde.de/85109
Finde ich...
super
schade
83 %
17 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«My Boys»: Sitcom wandert zu ProSiebennächster ArtikelDie Kritiker: «Unter Verdacht – Ein Richter»
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
21.04.2016 12:53 Uhr 1
Um Gottes Willen, nur nicht Eurosprt, soll die Sportschau dann nur aus Werbung pur bestehen??:-(
profizocker
21.04.2016 13:43 Uhr 2
Wann hast du denn das letzte Mal Sportschau geguckt? Die besteht doch heute nur noch aus Werbung pur. Schlimmer kann es auf Eurosport also auch nicht werden.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung