Quotencheck

«The 100»

von

Der Start der Science-Fiction-Serie am 23. Juli sprengte den ProSieben-Senderschnitt – im Anschluss ließ das Interesse jedoch etwas nach.

In der Serie, die 2013 bei The CW startete und deren dritte Staffel im Jahr 2016 gezeigt werden soll, handelt von einer Gruppe Jugendlicher, die die von einem Atomkrieg verwüstete Erde auf ihre Bewohnbarkeit hin untersuchen sollen. Das post-apokalyptische Format «The 100» (gesprochen „The Hundred“) feierte am 23. Juli seine Free-TV-Premiere bei ProSieben und übertraf mit einem Marktanteil deutlich über zwanzig Prozent alle Erwartungen – verlor bis in zum Finale aber immer mehr Zuschauer.

Die dreizehnteilige erste Staffel strahlte ProSieben an nur sechs Abenden aus. Zum Auftakt am 23. Juli zeigte der Sender ab 20.15 Uhr gleich Folgen am Stück, anschließend, im wöchentliche Rhythmus, zwei der Episoden.

Am 26. August wurde das Finale der Auftaktseason programmiert. Dieses lief, wie auch die anderen Folgen, am Mittwochabend. Den Sendeplatz zu Beginn der Primetime behielt ProSieben über die gesamte Ausstrahlung hinweg bei.

Der Start wurde von 3,11 Millionen und 12,6 Prozent aller Fernsehenden gesehen, bei den Jungen wurden 1,99 Millionen gemessen. Das entsprach ausgezeichneten 22,8 Prozent, die weit über dem lagen, was für «The 100», das zuvor keinen außergewöhnlichen Hype erlebt hatte, zu erwarten war. Damit entsprach die Ausstrahlung der ersten drei Folgen auch dem höchsten Staffelergebnis, das die Serie einfahren sollte. Sieben Tage später wurden 2,69 Millionen und 9,4 Prozent aus dem Gesamtpublikum gemessen, womit der Senderschnitt im Bereich der Fernsehenden ab drei Jahren erneut fast verdoppelt wurde. Mit 1,76 Millionen und 17,6 Prozent zeigte sich der zweite Ausstrahlungsabend zwar deutlich schwächer, als noch die Premiere, dennoch schlug sich das Format erneut mit Bravour.

In Woche drei fanden 2,05 Millionen und 8,0 Prozent insgesamt sowie 1,39 Millionen und 15,9 Prozent der Zielgruppe zu ProSieben und «The 100», womit sich die Serie langsam auf weiterhin ausgezeichnetem Niveau einpendelte. In der Folgewoche wurden 2,06 Millionen und 8,2 Prozent aus dem Gesamtpublikum gemessen, was die Werte vom 5. August bestätigte. Mit 1,41 Millionen und 16,1 Prozent ging es im Bereich der Werberelevanten sogar leicht bergauf. Am 19. August sprach die Serie 2,15 Millionen und 7,8 Prozent aller Fernsehenden an und wusste damit abermals eine kleine Steigerung zu erreichen. Selbiges gelang in der für ProSieben wichtigeren Zielgruppe, die mit 1,52 Millionen zwischen 14 und 49 Jahren vor dem Programm saß. Daraus resultierte ein sehr guter Marktanteil von 16,0 Prozent. Zum Finale hin gelang es «The 100» jedoch nicht, noch einmal zuzulegen – 1,32 Millionen und 14,0 Prozent bedeuteten die erste kleine Enttäuschung im Ausstrahlungsverlauf. Aus dem Gesamtpublikum interessierten sich an diese 26. August 1,98 Millionen und 7,3 Prozent für das zwischenzeitliche Ende des Formats.

Im Durchschnitt sahen 2,34 Millionen und 8,9 Prozent aller Fernsehenden die Ausstrahlung der ersten Staffel von «The 100» auf ProSieben. Aus den Reihen der 14- bis 49-Jährigen interessierten sich 1,56 Millionen und 17,1 Prozent. Der Senderschnitt lag im vergangenen TV-Jahr bei 5,5 Prozent im Bereich des Gesamtpublikums sowie 11,1 Prozent für die Zielgruppe – beide Werte übersprang die Serie deutlich. Die Ausstrahlung der zweiten Staffel ist bereits ausgemachte Sache – ab dem 14. Oktober wird die Serie bei ProSieben fortgesetzt.

Kurz-URL: qmde.de/80571
Finde ich...
super
schade
94 %
6 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFlorian Froschmayer: 'Als Regisseur wird man sehr schnell in eine Schublade gesteckt'nächster ArtikelKriminell: RTL plant «stern TV»-Ableger

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Moritz Lang
RT @TennisTV: Game recognise game ? When Beckham met his hero ? #NittoATPFinals https://t.co/ggJb1saThN
Dominik Böhner
RT @NICKSKY: This makes me wonder how much else I don?t know ? https://t.co/6FdhNHukeT
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung