TV-News

Elton, Hoecker und Pflaume dürfen auch im Ersten quizzen

von

Sie lösen Alexander Bommes und sein «Gefragt – gejagt» Anfang Juli ab. Die Eigenentwicklung der UFA verspreche schlaue 45 Minuten zum Entspannen, Mitraten, Lachen und Lernen.

«Gefragt – Gejagt» hat alles, was ein modernes Fußballspiel ausmacht: Es ist schnell, abwechslungsreich, spannend und am Ende gewinnen meistens die Bayern. Unser FC Bayern heißt der Jäger!
Alexander Bommes über das Konzept von «Gefragt – Gejagt» im Interview mit Quotenmeter.de.
Ende August wird sich Jörg Pilawa mit seinem «Quizduell» im Vorabend des Ersten Deutschen Fernsehens zurückmelden. Aktuell vertritt ihn schon Alexander Bommes mit dem vom NDR bekannten «Gefragt – gejagt» (siehe Zitat-Grafik) auf dem Sendeplatz um 18.00 Uhr. Noch 31 Episoden stehen davon aus. Entsprechend benötigt Das Erste ab Juli noch ein Format, um die Zeit bis Ende August zu überbrücken. Die Wahl fiel nun auf eine Eigenkreation der Produktionsfirma UFA Show & Factual. «Wer weiß denn sowas?» soll am 6. Juli 2015 starten und dann ebenfalls sieben Wochen lang beim öffentlich-rechtlichen Sender zu sehen sein.

Ankerpunkte des Formats sind Moderator Kai Pflaume, der im Ersten schon einmal eine Vorabendspielshow namens «Drei bei Kai» hatte sowie zwei Teamkapitäne. Hier fiel die Wahl auf Elton («1, 2 oder 3») und Bernhard Hoecker. Die beiden treten, jeweils von einem Promi-Gast unterstützt, gegeneinander an und stellen sich den unglaublichen, amüsanten und überraschenden Fragen von Moderator Kai Pflaume. Dabei gilt es, Spannendes und skurrile Fragen aus Wissenschaft, Tierwelt und dem täglichen Leben zu beantworten, um so möglichst viel Geld zu erspielen.

Der Weg dahin führt über eine große, interaktive Spielewand mit zwölf Kategorien, die Fragen verbergen wie: Was ist das Besondere an einem finnischen Reisepass? Antworten werden in “amüsanten Einspielfilmen präsentiert oder, falls notwendig, greift Kai Pflaume auch selbst in den Experimentierkasten, um die Frage live im Studio aufzulösen“, heißt es in einer Mitteilung der ARD.

Kurz-URL: qmde.de/78392
Finde ich...
super
schade
76 %
24 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDeutschland und der «ESC»: Ohne Raab ein Trauerspielnächster ArtikelNoch ein Jubiläum: ZDF feiert 50 Bühnenjahre Otto Waalkes
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps


Werbung