Primetime-Check

Mittwoch, 16. April 2014

von

Wie gut schlugen sich die Privaten gegen das starke Mittwochsaufgebot von ARD und ZDF?

Mit dem DFB-Pokal-Halbfinale FC Bayern München gegen den 1. FC Kaiserslautern hatte am Mittwochabend Das Erste ganz klar die Nase vorn: 8,71 Millionen Fernsehende verfolgten ab 20.30 Uhr die Begegnung, darunter befanden sich 2,66 Millionen Jüngere. Dies führte zu starken 22,8 respektive 23,8 Prozent Marktanteil. Ab 22.45 Uhr brachte es der «Sportschau-Club» dann noch auf 2,38 Millionen Sportfreunde insgesamt und 0,79 Millionen Jüngere. Die Marktanteile lagen bei guten 12,7 beziehungsweise sehr guten 10,6 Prozent. Das ZDF erreichte wiederum zur besten Sendezeit 5,34 Millionen Menschen mit «Aktenzeichen XY … ungelöst», 1,39 Millionen der Zuschauer befanden sich im Alter von 14 bis 49 Jahren. Mit 17,0 und 12,5 Prozent sah für das Format toll aus. Anschließend brachte das «heute-journal» 11,8 und 7,3 Prozent der TV-Nutzer auf den neusten Stand, ehe das «Auslandsjournal»2,35 Millionen Wissbegierige respektive magere 9,7 Prozent aller Fernsehenden erreichte. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden ausbaufähige 5,7 Prozent generiert.

RTL startete mäßig in die Primetime und erzielte mit «Die größten Glücks- und Pechmomente» 2,71 Millionen Fernsehzuschauer sowie 8,8 respektive 12,1 Prozent Marktanteil. «Stern TV» verbesserte sich daraufhin auf 12,6 und 14,3 Prozent. Das Livemagazin brachte es ab 22.15 Uhr auf 2,31 Millionen Neugierige. Sat.1 dagegen setzte zunächst auf die Komödie «Bruce Allmächtig», für die sich 1,15 Millionen Jim-Carrey-Freunde erwärmen konnten. Standen insgesamt miese 3,7 Prozent Marktanteil zu Buche, waren bei den Umworbenen schwache 6,0 Prozent drin. «Mission Familie» sank anschließend auf 2,8 und 3,3 Prozent Marktanteil, die Reichweite belief sich auf 0,61 Millionen Gesamtzuschauer.

ProSieben bekam am Mittwoch ebenfalls die starke öffentlich-rechtliche Konkurrenz zu spüren und holte mit zwei Folgen «How I Met Your Mother» (Foto) nur solide 11,4 und maue 8,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. «New Girl» verschlechterte sich anschließend auf 7,1 und 7,0 Prozent, ehe «Suburgatory» mit seiner Doppelfolge auf 7,2 und 9,1 Prozent kam. VOX hielt dem Gegenprogramm anfangs stand und lockte ab 20.15 Uhr 2,12 Millionen «Rizzoli & Isles»-Fans an, bei den Umworbenen standen gute 7,6 Prozent zu Buche. «Major Crimes» wiederum holte danach ansehnliche 1,70 Millionen Fernsehende insgesamt, bei den Jüngeren waren dagegen nur 5,4 Prozent Marktanteil drin.

RTL II strahlte ab 20.15 Uhr zwei Folgen «Teenie-Mütter» aus, die 1,04 und 1,22 Millionen TV-Konsumenten zum Einschalten bewegten. Bei den Werberelevanten holte die Sendung 5,9 und 6,2 Prozent Marktanteil. Bei kabel eins wiederum lief es gut: Der Film «Sag' kein Wort!» reizte 1,22 Millionen Fernsehende ab drei Jahren und solide 5,0 Prozent der Jüngeren, «Final Destination 2» kletterte danach sogar auf 8,6 Prozent in der Zielgruppe. Die Reichweite wiederum belief sich ab 22.25 Uhr auf tolle 0,86 Millionen Gesamtzuschauer.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/70216
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Aktenzeichen XY» trotzt starker Fußball-Übertragungnächster Artikel«4 Hochzeiten» kratzt an Rekord

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
MOTORSPORT Nach Horror-Unfall: So ist der Stand bei Nachwuchs-Rennfahrerin Sophia Flörsch: https://t.co/zpOfD5FJsN? https://t.co/sIO8IwHMX6
Sandra Baumgartner
RT @SophiaFloersch: Aktuelle Zwischeninfo: Das Ärzte-Team arbeitet bewusst langsam, um Risiken zu vermeiden. Der bisherige OP-Verlauf sei g?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung