Quotennews

Dschungelcamp legt schon am Samstag zu

von

Am zweiten Tag konnte sich die Reality-Show aus dem australischen Urwald sogar schon erstmalig steigern. Dem sich im Aufwind befindenden «DSDS» half das Dschungelformat weiter.

Dschungelcamp: Quoten im Vorjahr

Im Durchschnitt kamen die 16 Folgen der achten Staffel auf eine Sehbeteiligung von 7,35 Millionen, womit ein Marktanteil von 29,3 Prozent einherging. Unschlagbar war man in der Zielgruppe, wo aus 4,40 Millionen gigantische 41,7 Prozent resultierten.
Seit Freitagabend hat das Dschungelcamp seine Pforten wieder geöffnet und wird RTL im restlichen Januar Tag für Tag exzellente Quoten bescheren – davon jedenfalls ist bei der diesjährigen Kandidatenzusammenstellung stark auszugehen. Nachdem den Auftakt am Freitagabend 7,66 Millionen Zuschauer und 40,4 Prozent in der Zielgruppe gesehen hatten, ging es nun sogar schon ein Stück bergauf: 7,83 Millionen Zuschauer konnten am ersten Samstag ab 22.15 Uhr ermittelt werden. Im letzten Jahr verlor die erste reguläre Zusammenfassung gegenüber der Auftaktfolge noch über eine Million Zuschauer.

Bei allen stand am Samstagabend ein Marktanteil von 27,5 Prozent zu Buche. Lediglich «Stubbe» schlug sich zu Beginn des Abends im ZDF noch besser als die Trash-Show. In der Zielgruppe reichten 4,90 Millionen 14- bis 49-Jährige dagegen zum unangefochtenen Tagessieg. Der Marktanteil legte gegenüber dem Vortag um über drei Prozentpunkte zu und lag nun bei 43,7 Prozent. Wie schon am Freitagabend bei «Wer wird Millionär? » geschehen, pushte der Dschungel das gesamte Abendprogramm bei RTL.

Diesen Effekt erfuhr am Samstagabend nicht zuletzt «Deutschland sucht den Superstar» , das ab 20.15 Uhr einen neuen Rekord für Staffel elf aufstellte. Mit 5,29 Millionen Zuschauern ab drei Jahren ging es gegenüber dem Mittwoch um weitere 0,10 Millionen Zuschauer bergauf, womit es für DSDS am Samstag zu 16,4 Prozent insgesamt reichte. In der Zielgruppe führten 3,15 Millionen 14- bis 49-Jährige zu 27,4 Prozent. Die Marktführung war der Castingshow mit Dieter Bohlen und Kay One damit natürlich gewiss.

Aber auch nach dem Dschungel ging es für RTL munter weiter, denn eine Folge von «Willkommen bei Mario Barth»  unterhielt noch 4,17 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und grandiose 23,7 Prozent am Gesamtmarkt. In der Zielgruppe reichte es zu später Stunde sogar noch zu 33,1 Prozent – und damit zu den besten Quoten seit November 2010. Damals stellte die Show einen Allzeitrekord von minimal besseren 33,6 Prozent auf.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/68538
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Stubbe» zum Abschluss haushoher Tagessiegernächster Artikel«Türkisch für Anfänger» überholt VOX und RTL II

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung