Primetime-Check

Mittwoch, 15. Januar 2014

von

Wie erfolgreich war das ZDF mit «Zwei mitten im Leben»? Punktete kabel eins mit «Die neun Pforten»?

Mit «Zwei mitten im Leben»  erreichte das ZDF 5,69 Millionen am Mittwochabend die höchste Reichweite, sodass ein Marktanteil von 17,6 Prozent generiert wurde. Um 21.45 Uhr verfolgten 3,65 Millionen Menschen das «heute-journal» , welches fünf Prozentpunkte abgeben musste. Bei den 14- bis 49-Jährigen ergatterte man lediglich 6,5 respektive 5,7 Prozent Marktanteil. Mit den Informations-Formaten «auslandsjournal»  (2,42 Millionen) und «ZDFzoom»  (1,94 Millionen) brachte man es nur auf 10,2 und 10,3 Prozent bei allen Zuschauern sowie 3,8 beziehungsweise 3,1 Prozent bei den jungen Leuten.

Das Erste holte mit «Es ist alles in Ordnung»  4,80 Millionen Zuschauer, die Marktanteile beliefen sich auf 14,8 Prozent bei allen sowie außergewöhnlichen 9,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Mit der Info-Schiene «Plusminus»  (3,38 Millionen) und «Tagesthemen»  (2,17 Millionen) generierte die blaue Eins 11,7 sowie 9,2 Prozent, bei den jungen Zusehern fuhr man 5,9 respektive 5,0 Prozent Marktanteil ein.

Bei den Werberelevanten war «Deutschland sucht den Superstar»  ein sehr großer Hit: 3,33 Millionen junge Menschen schalteten ein, der Marktanteil lag bei starken 27,9 Prozent. Insgesamt 5,19 Millionen Menschen zu, ehe 2,93 Millionen Bürger «Stern TV»  verfolgten. Das 105-minütige Magazin erreichte in der Zielgruppe starke 20,6 Prozent Marktanteil. Kontrahent Sat.1 versuchte mit einer dreistündigen «The Biggest Loser»-Ausgabe zu punkten, jedoch entschieden sich nur 1,73 Millionen Menschen für diese Sendung. Mit 6,2 Prozent bei allen und 8,9 Prozent in der Zielgruppe kann man nicht zufrieden sein.

Die letzte Episode von «The Closer»  erreichte bei VOX 1,76 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag bei 6,8 Prozent bei den jungen Leuten. Im Vorfeld holte eine alte Kamelle von «Rizzoli & Isles»  6,7 Prozent sowie 1,74 Millionen Zuseher ab drei Jahren. Eine neue Ausgabe von «Fairly Legal»  schaffte es ab 22.15 Uhr auf 7,2 Prozent. Auch ProSieben setzte auf Serienpower: Zwei neue Geschichten von «Grey's Anatomy» unterhielten 1,56 und 1,58 Millionen Zuschauer, bei den Werberelevanten wurden 11,0 und 11,2 Prozent Marktanteil erzielt. Reruns von «How I Met Your Mother»  enttäuschten einmal mehr mit 8,8 sowie 8,5 Prozent Marktanteil.

Auch die zweite Folge von «Privatdetektive im Einsatz»  enttäuschte bei RTL II: 0,80 Millionen Zuschauer schalteten ein, bei den Werberelevanten wurden lediglich 4,0 Prozent Marktanteil gemessen. Es folgte «Der Jugendknast» , der mit 4,8 Prozent ebenfalls nicht punkten konnte. Der Sender kabel eins füllte seine Primetime mit «Die neun Pforten» , der von 1,53 Millionen Menschen gesehen wurde. Mit 7,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen können die Programmplaner zufrieden sein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/68491
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL IIs «Privatdetektive» brechen wegnächster Artikel«The Biggest Loser»: Abspecken wieder gefragter

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

DFB-Pokal FC Bayern München - Borussia Dortmund

Heute • 20:15 Uhr • Sky Sport 2 HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Stephan Schäuble
RT @DerJulian: @Sky_StephanS @HarmsMalik Schöne Aktion und ein sehr glücklicher Fan ??
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Vaiana»

Zum Heimkinostart des neuesten Disney-Meisterwerkes «Vaiana» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Lady Gaga singt Country Music in A Star is Born
In der Neuverfilmung von "A Star is Born" wird Lady Gaga in die Rolle schlüpfen, die zuvor Barbara Streisand spielte. Wenn man über Lady Gaga spric... » mehr

Werbung