Quotennews

«Let‘s Dance» hält «Voice»-Finale nicht stand

von

Gut startete das Special in der Tat nicht: Den Tagessieg musste RTL eindeutig «The Voice» überlassen, zudem musste man sich dem Ersten und ProSieben geschlagen geben.

«Let's Dance»-Quotenverlauf (Marktanteil in der Zielgruppe)

  • 1. Staffel: 21,9 % (samstags, 21:15)
  • 2. Staffel: 20,4 % (samstags, 21:15)
  • 3. Staffel: 19,3 % (freitags, 21:15)
  • 4. Staffel: 20,9 % (mittwochs, 20:15)
  • 5. Staffel: 16,5 % (mittwochs, 20:15)
  • 6. Staffel: 18,7 % (freitags, 21:15)
Gegen das Finale von «The Voice» packte RTL am Freitagabend eine starke Marke aus: Entkoppelt von den regulären Staffelausstrahlungen schickten die Verantwortlichen die erste Show eines zweiteiligen «Let‘s Dance»-Weihnachtsspecials auf Sendung. Die Tanzshow wusste in den vergangenen Jahren durchweg zu überzeugen (siehe Infobox). Doch scheinen die zahlreichen «Lets Dance»-Fans kurz vor Weihnachten noch nicht in Tanzstimmung zu sein. Nur 1,23 Millionen 14- bis 49-Jährige schalteten «Let's Dance - Let's Christmas» ein und führten ab 20.15 Uhr zu einem Marktanteil von schwachen 11,2 Prozent in der Zielgruppe.

«5 gegen Jauch»  hatte vorherige Woche immerhin noch 14,6 Prozent geholt. Gegen das übermächtige Finale von «The Voice», das fast 20 Prozent der Umworbenen erreichte, konnte RTL somit nichts ausrichten. Selbst ProSieben und Das Erste schlugen RTL mit 1,29 Millionen bzw. 1,33 Millionen Jüngeren. Dafür lief es für RTL beim Gesamtpublikum etwas besser: Mit 3,21 Millionen Zuschauern ab drei Jahren gingen für die Tanzshow grundsolide 10,8 Prozent einher.

Ab 23 Uhr zeigte RTL schließlich die zweite und vorerst letzte Folge von «Es kann nur E1NEN geben»  und hielt damit noch 1,96 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen. Das zog sogar leicht bessere 10,9 Prozent bei allen und 12,2 Prozent in der Zielgruppe nach sich. In der Vorwoche hatte sich die Geissen-Show noch bei 16,3 Prozent eingefunden.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/68087
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Voice»-Finale legt kräftig zunächster ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 20. Dezember 2013

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Blake Shelton auf sixx
sixx zeigt die US-Version von The Voice mit Blake Shelton als Coach. Die ProSiebenSat.1-Gruppe feiert seit einigen Jahren große Erfolge mit "The Vo... » mehr

Werbung