Vermischtes

Deutscher Fernsehpreis: Preise für besondere Leistungen

von

In diesem Jahr vergibt die Jury des Deutschen Fernsehpreises drei Preise für „Besondere Leistungen“.

Die Nominierten

Die sonstigen Nominierungen wurden bereits bekannt gegeben. Für Aufsehen sorgte die Tatsache, dass die Scripted-Reality «Berlin – Tag & Nacht» nominiert wurde. Beim Publikumspreis kann man diesmal über die beste Nachrichtensendung abstimmen. Alle Nominierungen des diesjährigen Fernsehpreises sehen Sie hier .
In der vergangenen Woche hat die Jury des Deutschen Fernsehpreises unter der Leitung von Christiane Ruff bereits zwölf Nominierungen vorgestellt. Darüber hinaus kann die Jury seit 2010 noch drei Preise an herausragende Personen oder Sendungen für „Besondere Leistungen“ überreichen. Die Filmemacher Hans-Georg Ullrich und Detlef Gumm sind dieses Jahr unter den Preisträgern. Sie wurden für ihre Langzeitdokumentation «Berlin – Ecke Bundesplatz»  (3sat/WDR/RBB/Känguruh-Film) geehrt. Ein weiterer Preisträger ist der Autor und Philosoph Richard David Precht für seine Talkshow «Precht»  (ZDF/interscience film). Zuletzt wurden noch der Regisseur und Autor Dr.Joachim A. Lang, der Schaupieler Götz George sowie der Dokumentarfilmer Jan George für «George»  (ARD/SWR/NDR/RBB/WDR/Arte/UFA FICTION) für ihre besonderen Leistungen geehrt.

Die Juryvorsitzende Christiane Ruff äußerte sich wie folgt über die Entscheidungen: „Alle Ausgezeichneten haben uns mit ihren Arbeiten zutiefst beeindruckt und überzeugt. Hans-Georg Ullrich und Detlef Gumm haben mit ihrer eindrucksvollen Langzeitdokumentation ein herausragendes Stück deutscher Fernseh- und Zeitgeschichte geschaffen. Richard David Precht bereichert mit seinen aufregenden und anregenden Gesprächen schon im ersten Sendejahr die deutsche Fernsehlandschaft. Und Dr. Joachim A. Lang, Götz George und sein Bruder Jan George haben einen sehr überlegt komponierten und berührenden Einblick in ein Künstlerleben im Nationalsozialismus geschaffen, ohne den Protagonisten anzuklagen oder freizusprechen.“

Verliehen werden die Preise am Mittwoch, dem 2. Oktober im Rahmen der 15. Verleihung des Deutschen Fernsehpreises im Coloneum in Köln. Dort wird, im Verlauf der Gala, auch der Förderpreisträger bekannt gegeben. Die restlichen Entscheidungen über die Preise fallen erst am Tag der Preisverleihung. Ausgestrahlt wird die am Freitag, dem 4. Oktober 2013, um 22.15 Uhr in Sat.1.

Kurz-URL: qmde.de/66399
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Navy CIS: L.A.»nächster ArtikelDie Kritiker: «Mako – Einfach Meerjungfrau»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung