Primetime-Check

Donnerstag, 10. Januar 2013

von

Wie schlug sich der «Star Biathlon 2013» zur besten Sendezeit im Ersten? Und konnte RTL mit der neuen Eigenproduktion «IK 1 - Touristen in Gefahr» überzeugen?

Am Donnerstagabend sicherte sich das ZDF den Primetime-Sieg für das Gesamtpublikum – mit deutlichem Vorsprung. «Die Bergretter» kamen insgesamt auf 6,34 Millionen Zuschauer, die einen Marktanteil von 19,2 Prozent generierten. Auch bei den Jungen war das Programm erfolgreich, es schalteten 1,28 Millionen Fernsehende zwischen 14 und 19 Jahren ein, die 10,1 Prozent bedeuteten. Ab 22.15 Uhr sah es auch für «Maybrit Illner» nicht schlecht aus. Wurde bei den jungen Zusehenden der Senderschnitt mit 0,37 Millionen und 4,0 Prozent recht deutlich verfehlt, gelang es bei den Zuschauern ab drei Jahren mit 2,76 Millionen und 12,6 Prozent respektable Werte zu erreichen.

Die besten Werte in der Zielgruppe durfte sich Sat.1 gönnen – ein mittlerweile seltener Umstand. «Criminal Minds» erreichte ab 20.15 Uhr 1,79 Millionen Werberelevante, die für einen Marktanteil von 14,3 Prozent sorgten. Insgesamt wurde das Krimiformat von 3,11 Millionen und 9,4 Prozent verfolgt. «Elementary» erreichte im direkten Anschluss 2,65 Millionen aus dem Gesamtpublikum und 12,8 Prozent bei den Jungen, «Unforgettable» kam ab 22.15 Uhr auf 2,02 Millionen Zuschauer insgesamt und ein Zielgruppenergebnis von 11,3 Prozent.

Weniger gut gelaunt dürften die RTL-Verantwortlichen den Start der Serie «IK1 – Touristen in Gefahr» aufgenommen haben. Die Eigenproduktion kam bei der Premiere über 3,11 Millionen und 9,4 Prozent aller Zuschauer nicht hinaus, in der Zielgruppe reichte es nur für unterdurchschnittliche 1,55 Millionen und 12,4 Prozent. Die nächsten Wochen müssen zeigen, ob sich der Kölner Sender nach «Transporter» den nächsten Flop auf dem Sendeplatz einhandelt, oder das Format an Zuschauern gewinnen kann. Ein größeres Publikum würde auch «CSI: Miami» helfen, das ab 21.15 Uhr mit einer Doppelfolge gezeigt wurde und insgesamt auf 2,33 Millionen und 2,46 Millionen Zusehende sowie 9,8 und 13,9 Prozent der Werberelevanten kam. ProSieben schickte «Die große Quatsch Comedy Show» ins Rennen, die im Bereich des Senderschnitts blieb. Beim Gesamtpublikum wurden 1,85 Millionen und 6,3 Prozent gemessen, in der Zielgruppe durfte der private Kanal 1,27 Millionen und 10,9 Prozent verbuchen.

Das Erste setzte am Donnerstagabend auf den «Star Biathlon 2013». Während die Attraktivität der sportlichen Leistungen gewiss hinterfragt werden kann, waren die Einschaltquoten über jeden Zweifel erhaben. 4,64 Millionen und 14,2 Prozent insgesamt sind für den öffentlich-rechtlichen Sender ein Erfolg, wenn auch weniger, als zeitgleich das ZDF verfolgten. Bei den Jungen generierten 1,16 Millionen 14- bis 49-Jährige sehr gute 9,2 Prozent.

Nach einem sehr gute Start in der ersten Januarwoche kam «Rosins Restaurants» am 10. Januar nur noch auf überschaubare Werte. Insgesamt lockte die Sendung 1,28 Millionen und 4,1 Prozent zu kabel eins, in der Zielgruppe waren es 0,70 Millionen und 5,7 Prozent. Das «K1 Magazin» liegt hingegen weiterhin über dem Senderschnitt und durfte sich über 1,24 Millionen und 5,9 Prozent aus dem Gesamtpublikum sowie 0,68 Millionen und 7,6 Prozent aus dem Bereich der jungen Zuschauer freuen. «… und dann kam Polly» erreichte bei VOX immerhin in der Zielgruppe gute Werte, wo 1,15 Millionen und 9,1 Prozent gemessen wurden, insgesamt schalteten 1,64 Millionen und 5,0 Prozent den Film ein. Ab 22.00 Uhr wurde «Glimmer Man» ausgestrahlt und damit 1,52 Millionen aus dem Gesamtpublikum und 8,2 Prozent der Werberelevanten erreicht. Bei RTL II überzeugten wieder einmal «Die Kochprofis» und «Frauentausch». Bei ersterem Format wurden 1,36 Millionen und 4,1 Prozent bei allen Fernsehenden sowie 0,80 Millionen und 6,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen gemessen, der Dauerbrenner ab 21.15 Uhr kam sogar auf 1,72 Millionen und 6,3 Prozent beim Gesamtpublikum und verzückte die Verantwortlichen mit zweistelligen Zielgruppenwerten von 1,13 Millionen und 10,2 Prozent.

Mehr zum Thema... Primetime-Check
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/61423
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Criminal Minds» holt beste Quote seit Sommernächster Artikel«Zwei bei Kallwass»: Neustart dringend notwendig

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Doug Seegers im Oktober 2019 live in Deutschland
Doug Seegers kommt im Oktober 2019 für fünf Konzerte nach Deutschland. Zuletzt tourte Doug Seergers im Oktober 2017 hierzulande, jetzt kommt der Co... » mehr

Werbung