TV-News

ARD bestellt Haupt- und Vorabendserie

von
Mit Harald Krassnitzer wird ein Format namens «Der Mediator» gedreht, für «Fuchs und Gans»  schreibt ein «Tatort»-Team die Geschichten.

Das Erste tüftelt weiterhin an seinem Vorabendprogramm und lässt die Entwicklung auch trotz des eingefädelten Gottschalk-Deals (dieser sendet ab Januar immer vor der «Tagesschau») nicht still stehen. Am Mittwoch nun wurden neue Formate bekannt – eine für den Hauptabend und eine für den Vorabend. «Tatort»-Kommissar Harald Krassnitzer steht seit einigen Tagen für die neue Serie «Paul Kemp – Der Mediator» vor der Kamera. Figur Kemp kümmert sich in der Serie um Nachbarschaftskonflikte, Scheidungen oder andere Streitigkeiten. Die Primetime-Serie stellt die ARD gemeinsam mit dem ORF her.

In Wien und Umgebung entsteht eine erste Staffel, die 13 Ausgaben umfassen wird. DOR Film wird vermutlich noch bis Oktober drehen, ein Sendetermin steht aktuell noch nicht fest. Uli Breé hat die Bücher verfasst. Nicht mehr fortgesetzt wird Krassnitzers Serie «Der Winzerkönig» , wie Das Erste bestätigte. Die 2010 ausgestrahlte Staffel lag durchgehend unterhalb des ARD-Schnitts, das Serienfinale kam nur auf 10,6 Prozent Marktanteil bei allen.

Der SWR stellt für den „Crime & Smile“-Vorabend der ARD derweil 16 Folgen der Serie «Fuchs und Gans»  her. Die «Tatort: Münster»-Autoren Stefan Cantz und Jan Hinter sind die kreativen Autoren hinter dem neuen Format, für das aber ebenfalls noch kein Startdatum bekannt ist. Die Dreharbeiten zur Serie begannen ebenfalls vor Kurzem.

Kurz-URL: qmde.de/51620
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Elton reist»nächster ArtikelNeu im Kino: Ein Todesfall kommt selten allein

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung