Quotennews

«Popstars» leicht im Aufwind

von
Die Castingshow verzeichnete nach gutem Auftakt in der Vorwoche leicht gestiegene Reichweiten. Für das Starmagazin «red!»  ging es hingegen abwärts.

Mit einem guten Marktanteil von 16,9 Prozent in der Zielgruppe startete die ProSieben-Castingshow «Popstars»  vor einer Woche in die neunte Staffel, in der endlich wieder eine Band gefunden werden soll, die auf dem Musikmarkt auch tatsächlich überleben kann. Grundvoraussetzung dafür sind erst einmal gute Zuschauerzahlen und die konnte «Popstars» auch mit der zweiten Folge liefern. Das Marktanteilsplus fiel in der Zielgruppe mit 16,0 Prozent für das zweite Casting zwar so gering wie möglich aus, dafür konnte aber die Reichweite ordentlich gesteigert werden.

Mit 1,93 Millionen jungen Zuschauern überbot die zweite Ausgabe die Vorwoche um 150.000 Zuschauer sowie die zweite Folge der vorherigen Staffel um 100.000 Zuschauer aus der Gruppe der 14- bis 49-Jährigen. Beim Gesamtpublikum blieb der Marktanteil gegenüber dem Auftakt unverändert bei 8,6 Prozent, mit 2,40 Millionen Zuschauern hatten aber mehr Menschen eingeschaltet. Bei der ersten Folge waren es nur 2,31 Millionen gewesen. In der achten Staffel im Jahr 2009 gelang eine solche Reichweite vor dem Finale nur ein einziges Mal.

Auch dem Lifestyle- und Star-Magazin «red!» , das im Zusammenspiel mit den Castingshows, dessen Teilnehmer man noch einmal zum Thema macht, besonders gut funktioniert, stehen durch die neue «Popstars»-Staffel rosigere Zeiten bevor. An die guten 12,5 Prozent in der Zielgruppe von letzter Woche reichte man zwar nicht heran, mit 11,9 Prozent wird ProSieben aber sicherlich zufrieden sein, da «red!» ohne passendes Vorprogramm in der Regel nur einstellig lief. Insgesamt blieb genau die Hälfte der «Popstars»-Zuschauer dran: 1,20 Millionen sahen zu, 930.000 aus der Zielgruppe. Der Marktanteil bei allen lag bei 7,1 Prozent.

Genau wie in der vergangenen Woche lief zudem die Ranking-Show «Simply the Best» im perfekten Einklang mit dem davor gesendeten Magazin: Ordentliche 11,9 Prozent wurden in der werberelevanten Zielgruppe erzielt. Bei allen Zuschauern lief es mit 7,6 Prozent jedoch ein wenig besser. 750.000 Zuschauer wollten die Show mit Sonya Kraus nicht verpassen, davon stammten 590.000 aus der umworbenen Zielgruppe.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/44149
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL schickt neue Soap-Vorspänne on Airnächster Artikel«Die wilden 70er» noch immer ein Hit

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung