Quotencheck

«The Mentalist»

von
Die US-Krimiserie war auch in Deutschland erfolgreich. Wie gut schlug sich Patrick Jane am Sonntag genau?

In den USA war «The Mentalist» der erfolgreichste Serienneustart der TV-Saison 2008/09 und ein echter Publikumsrenner mit durchschnittlich 17,5 Millionen Zuschauern. Kein Wunder also, dass sich Sat.1 schnell um die Rechte an der Serie bemühte, um sie auch hierzulande zum neuen TV-Hit zu machen. Wie gut schlug sich die erste Staffel, die seit Januar 2009 am Sonntagabend um 21.15 Uhr gezeigt wurde, wirklich?

Die Premiere am 03. Januar 2009 mit der Folge „Red John“ verfolgten insgesamt 3,79 Millionen Zuschauer und 10,9 Prozent beim Gesamtpublikum ab drei Jahren. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kam Sat.1 auf 2,32 Millionen sowie 14,9 Prozent Marktanteil. Die erste Episode war somit ein voller Erfolg. Schon eine Woche später konnte der «Mentalist» noch stärker auftrumpfen: 16,1 Prozent Marktanteil wurden bei den Werberelevanten eingefahren. Die vier darauffolgenden Ausgaben erreichten zwischen 14,2 und 15,7 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum und waren auch bei allen Zuschauern mit Werten zwischen 10,0 und 10,6 Prozent äußerst stabil. Die Serie schien schon nach wenigen Folgen ihr treues Publikum gefunden zu haben.

Am 12. April dann ein Rückschlag: Nur 2,37 Millionen schalteten am Ostersonntag ein; mit 8,3 Prozent beim Gesamtpublikum wurde der schlechteste Marktanteil der Staffel eingefahren. Ähnlich sah es in der Zielgruppe aus, denn 1,45 Millionen Zuschauer brachten den Negativ-Rekord von „nur“ 12,5 Prozent – dass dieser Wert aber immer noch über dem Sat.1-Durchschnitt lag, zeigt die generelle Stärke der Serie. Eine Woche später erholten sich die Zahlen erwartungsgemäß und der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag wieder bei 15,3 Prozent. In den drei anschließenden Episoden gab es sogar jeweils mehr als 16 Prozent Marktanteil. In diesen Regionen verharrte «The Mentalist» schließlich längere Zeit. Erst am 07. Juni ging es mit 3,24 Millionen Zuschauern und 9,8 Prozent beim Gesamtpublikum sowie 1,93 Millionen Werberelevanten und 13,5 Prozent etwas nach unten.

Doch ein Abwärtstrend entwickelte sich aus diesen Zahlen nicht: Im Gegenteil konnte Sat.1 eine Woche später mit 3,58 Millionen Zuschauern einen Staffel-Rekordmarktanteil von 12,2 Prozent einfahren. Auch in der Zielgruppe lief es mit 17,1 Prozent blendend – dies war die erste Folge überhaupt, die mehr als 17 Prozent einfuhr. Schließlich wurde die Serie zum absoluten Quotenrenner, denn nur zwei Wochen darauf, am 28. Juni, gab es mit 2,34 Millionen Werberelevanten bei der Folge „Schwarz wie die Nacht“ einen Rekordmarktanteil von 18,0 Prozent in der Zielgruppe.

Solche Werte konnten zwar nicht mehr erreicht werden, aber «The Mentalist» behauptete sich weiterhin sehr erfolgreich am Sonntagabend. Zum Schluss der ersten Staffel verlor die Serie allerdings doch noch ein wenig an Tempo: Die Episoden 21 und 22 kamen im Juli auf 2,80 bzw. 2,93 Millionen Zuschauer und auf Marktanteile von 13,3 und 14,4 Prozent. Im Vergleich zu vorherigen Ausgaben waren diese Werte relativ schlecht. Das Finale allerdings konnte am 02. August wieder überzeugen: 3,21 Millionen sahen bei einem Marktanteil von 10,8 Prozent die 23. und letzte Folge der Staffel. In der Zielgruppe sah es mit 16,9 Prozent und 2,11 Millionen Zuschauern auch wieder sehr gut aus.

Im Durchschnitt verfolgten 3,31 Millionen Menschen die erste Staffel von «The Mentalist» in Deutschland. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum beläuft sich somit auf gute 10,5 Prozent und liegt leicht über dem Sat.1-Schnitt. Ein wirklicher Hit ist die US-Serie allerdings erst in der Zielgruppe: Dort kommt sie durchschnittlich auf 2,10 Millionen Fans und 15,5 Prozent Marktanteil. Hier liegt man sehr deutlich über dem Schnitt des Senders. Bemerkenswert am Erfolg ist auch, dass die Serie ihre Marktanteile kontinuierlich halten und im Laufe der Staffel sogar ausbauen konnte und nicht wie andere Vertreter des Genres immer mehr Zuschauer verlor. Die Reichweiten gingen erwartungsgemäß etwas zurück, da im Winter mehr Menschen Fernsehen schauen als im Sommer. Mit «The Mentalist» hat Sat.1 also eine weitere, erfolgreiche Show für seinen Crime-Sonntag gefunden, der sich im hart umkämpften Blockbuster-Umfeld exzellent schlägt. Es wird wohl nicht lange dauern, bis die zweite Staffel der Krimiserie in Deutschland anläuft – in den USA startet diese am 24. September.

Kurz-URL: qmde.de/36473
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHuren-Tagebuch bei Passion zu sehennächster ArtikelRTL mit Wahlbus und –straße

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung