Primetime-Check

Samstag, 22. November 2008

von
Wie schlug sich ProSieben gegen «Das Supertalent»? Überzeugte «Verstehen Sie Spaß?» im Ersten? Außerdem: Die Tagesmarktanteile auf einen Blick.

Foto: RTLAn RTL kam am Samstagabend niemand vorbei: «Das Supertalent» lockte zur besten Sendezeit im Schnitt 6,14 Millionen Zuschauer zu RTL und ließ damit selbst «Bella Block» im ZDF und die ARD-Show «Verstehen Sie Spaß?» hinter sich. Die öffentlich-rechtlichen Formate unterhielten noch 5,82 Millionen und 5,34 Millionen Menschen. Auch in der Zielgruppe gab es für «Das Supertalent» die Marktführerschaft – hier sogar noch viel deutlicher: 3,59 Millionen 14- bis 49-Jährige bescherten den Kölnern satte 31,1 Prozent Marktanteil. Wie riesig der Vorsprung war, zeigt eine Randnotiz: Kein anderer Sender konnte am Samstagabend sonst noch einen zweistelligen Marktanteil verbuchen.

Am besten lief es noch für – Überraschung – kabel eins: Der 30 Jahre alte Agententhriller «James Bond – Moonraker: Streng geheim» brachte es ab 20:15 Uhr auf 1,13 Millionen Werberelevante sowie einen Marktanteil von 9,7 Prozent in der Zielgruppe. Insgesamt sahen 1,84 Millionen Menschen zu – auch hier ließ der kleine Sender die großen Brüder ProSieben und Sat.1 klar hinter sich. So erreichte ProSieben trotz der Premiere von «Dicke Liebe» nur 1,54 Millionen Zuschauer und 8,1 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum, während Sat.1 mit «Kuschelrock – Die schönsten Liebesgeschichten 2008» völlig versagte und nicht über 6,6 Prozent bei insgesamt 1,29 Millionen Zuschauern hinaus kam.




Zufrieden kann man derweil bei VOX mit den Quoten des US-Films «Cats & Dogs – Wie Hund und Katz» sein, der 7,7 Prozent der Werberelevanten anlockte und es insgesamt auf 1,60 Millionen Zuschauer brachte. Schlusslicht war am Samstagabend RTL II mit der Komödie «Reine Nervensache», die nur 890.000 Menschen unterhielt und in der Zielgruppe nicht über mäßige 5,9 Prozent Marktanteil hinaus kam.

Die Tagesmarktanteile
Das Erste machte am Samstag mit einem Marktanteil von 14,4 Prozent beim Gesamtpublikum das Rennen vor RTL mit guten 13,2 Prozent. Das ZDF lockte noch 12,8 Prozent an und wurde Dritter vor Sat.1 mit schwachen 8,0 Prozent. Die weiteren Plätze: ProSieben (5,4 Prozent), RTL II und kabel eins mit jeweils 4,5 Prozent sowie VOX (4,1 Prozent).

In der Zielgruppe ging RTL mit einem Marktanteil von 18,6 Prozent als klarer Gewinner hervor. ProSieben folgte mit riesigem Abstand und erzielte nur 9,6 Prozent. Das Erste wurde mit 8,4 Prozent Dritter noch vor den Kollegen von Sat.1, die auf 8,0 Prozent kamen. Dahinter: ZDF (6,7 Prozent), kabel eins (6,5 Prozent), RTL II (6,3 Prozent) und VOX (5,8 Prozent).

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/31127
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeuer Rekord: «Supertalent» auf «DSDS»-Niveaunächster ArtikelZDF plant Fortsetzung von «Kommissarin Lund»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
Niederlande besiegt Frankriech: Deutschland steigt fix ab! #NationsLeague https://t.co/vnVIhcQ8FV
Moritz Lang
RT @Sky_StefanH: Kurzer Gruss aus der Kommentatoren-Kabine.. Mega Tennis Match gerade auf SKY @DjokerNole vs @cilic_marin Grosses Tennis,?
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung