Quotencheck

«Akte 08»

von  |  Quelle: Sat.1
Das Sat.1-Magazin mit Ulrich Meyer tut sich immer wieder schwer gegen die harte Konkurrenz. Gute Quoten sind aber trotzdem möglich.

Einst war «Akte» ein Erfolgsgarant im Programm von Sat.1. Inzwischen hat sich das Blatt etwas gedreht – gute Quoten sind für das langjährige Magazin mit Ulrich Meyer mitterweile keine Selbstverständlichkeit mehr. Immer wieder muss die Sendung am Dienstagabend um 22:15 Uhr Rückschläge verkraften.

Gegen eine harte Konkurrenz tat sich das Magazin beispielsweise zu Beginn des Jahres ziemlich schwer – vor allem das damals parallel gesendete Dschungelcamp von RTL brachte «Akte 08» ins Schwanken. Gerade mal 9,4 Prozent betrug der durchschnittliche Marktanteil des Magazins im Januar. Den Tiefpunkt verzeichnete Ulrich Meyer am 15. Januar, als gerade mal 8,4 Prozent der Werberelevanten das Live-Magazin einschalteten.



Und auch der Februar begann mit Marktanteilen von 10,8 und 10,9 Prozent alles andere als gut. Erst langsam nahmen die Zuschauerzahlen des inzwischen vor Studio-Publikum gesendeten Magazins Fahrt auf. Am 19. Februar wurde mit 1,29 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern und einem Marktanteil von 13,7 Prozent in der Zielgruppe ein vorläufiger Bestwert markiert. Insgesamt stellte «Akte 08» an diesem Abend die bislang beste Reichweite des Jahres auf: 2,73 Millionen Menschen sahen zu, der Marktanteil belief sich auf 12,9 Prozent.

Es folgten Wochen, in denen der Marktanteil beim jungen Publikum stets geringer ausfiel als der beim Gesamtpublikum – bei Privatsendern eigentlich ein seltenes Bild, das sich sonst nur bei eher „älteren“ Formaten wie Gerichtsshows oder «Wer wird Millionär?» zeigt. Am 15. April lief es für «Akte 08» dafür umso besser: 1,34 Millionen Werberelevante reichten an diesem Abend für überzeugende 14,0 Prozent Marktanteil, was zugleich die höchsten Werte im aktuellen Jahr bedeutet.




Die niedrigsten Reichweiten fuhr «Akte 08» übrigens ein, als das Magazin ausnahmsweise erst eine knappe Stunde später als sonst ausgestrahlt wurde. Nur etwas mehr als eine Million Menschen waren Anfang Mai dabei, zur Zielgruppe gehörten nur 480.000 Zuschauer. Die Marktanteile ließen an diesem Abend mit 7,9 und 7,5 Prozent ebenfalls zu wünschen übrig – selbst gegen die Fußball-EM schnitt das Magazin nur geringfügig schlechter ab. Seit dem Ende der Europameisterschaft sieht es für das Sat,1-Magazin übrigens so gut aus wie lange nicht: Bereits seit sechs Wochen holt «Akte 08» Marktanteile, die meist im deutlich zweistelligen Bereich liegen.



Das Fazit fällt dennoch nur durchwachsen aus: Während man beim Gesamtpublikum mit 2,04 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 10,2 Prozent noch recht zufrieden sein kann, liegt «Akte 08» in der Zielgruppe mit 970.000 jungen Zuschauern und 10,7 Prozent Marktanteil auf einem enttäuschenden Niveau und bislang 0,2 Prozentpunkte unter dem Wert des vergangenen Jahres.

Kurz-URL: qmde.de/28845
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAlicia Keys & Jack White singen neuen «Bond»-Songnächster ArtikelProSieben hält an «24» fest
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung