Quotennews

Raabs «Song Contest» verliert erneut Zuschauer

von
Zum dritten Mal veranstaltete Stefan Raab am Freitag seinen «Bundesvision Song Contest». Erneut waren weniger Menschen dabei als im Vorjahr.

Aus Angst vor «Deutschland sucht den Superstar» verlegte ProSieben den «Bundesvision Song Contest» in diesem Jahr von Samstag auf Freitag. Trotzdem konnte der Zuschauerrückgang nicht gestoppt werden.

So sahen ab 20:15 Uhr durchschnittlich 2,04 Millionen Menschen den Sieg der für Niedersachsen angetretenen Band "Oomph!" (Foto), was für einen Marktanteil von 7,6 Prozent beim Gesamtpublikum reichte. Noch vor einem Jahr waren 2,48 Millionen Zuschauer dabei, die Premiere im Jahr 2005 erreichte sogar 3,23 Millionen Fernsehzuschauer. Einen deutlichen Rückgang gab es auch in der Zielgruppe, wo diesmal 1,72 Millionen Werberelevante für 16,3 Prozent Marktanteil sorgten. Vor zwei Jahren konnten sich noch 2,55 Millionen 14- bis 49-Jährige für die von Stefan Raab ins Leben gerufene Musikshow begeistern, 2006 waren immerhin noch 2,14 Millionen Junge dabei.




Dennoch konnte die 4-stündige Übertragung aus Berlin die Tageswerte aufbessern: Im Schnitt erreichte ProSieben am Freitagabend einen guten Marktanteil von 13,2 Prozent in der Zielgruppe. Insgesamt lief es mit 6,6 Prozent jedoch eher durchwachsen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/18736
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelErfolg in Serie: «Crossing Jordan» und «Close to Home» bringen den VOX-Freitag in Schwungnächster ArtikelStaffel 7: '«Big Brother» benötigt stärkere Konflikte'
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Home Free 2020 wieder live in Deutschland
A capella Country von Home Free im Frühjahr 2020 zurück in Deutschland. Ihr Live-Debüt in Deutschland im September 2018 war nach kurzer Zeit restlo... » mehr

Werbung