Vermischtes

Amazon bald im linearen Fernsehen?

von

Amazon will mit Prime Video Live ein eigenes lineares Fernsehprogramm starten, allerdings braucht der Onlineversandhändler in Deutschland dafür eine Rundfunklizenz.

Die Sprecherin der zuständigen Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) bestätigte dem IT-News-Portal ‚Golem‘. auf Anfrage, dass Amazon bei der BLM eine Rundfunklizenz für das Fernsehprogramm Prime Video Live beantragt hat. Der Antrag sei am 24. November 2020 bei der Landeszentrale gestellt worden. Demnach will die BLM schon in Kürze darüber entscheiden. Das könnte bereits am 11. Februar 2021 der Fall sein.

Eigentlich ist bei einer Live-Sendung unter bestimmten Bedingungen keine Rundfunklizenz von Nöten. Werden dagegen Kommentare eingesprochen, verschiedene Kameraperspektiven geboten oder aus redaktionellen Gründen gezoomt, ist eine redaktionelle Bearbeitung gegeben, welche die Lizenz erfordert. Wird über einen Kanal regelmäßig oder immer zu bestimmten Zeiten gestreamt, liegt eine regelmäßige Wiederholung vor und das Kriterium einer Rundfunklizenz ist erfüllt. Die Kosten einer Rundfunklizenz liegen je nach wirtschaftlichem Erfolg des Angebots zwischen 100 und 10.000 Euro.

"Ich kann bestätigen, dass Amazon bei der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien eine Rundfunklizenz für das Angebot Prime Live Sports in Deutschland beantragt hat. Dabei geht es um die Live-Übertragung unseres Sportangebots für Prime-Mitglieder ohne Zusatzkosten bei Prime Video, wie die UEFA Champions League ab Herbst 2021.", sagte Amazon-Sprecher Michael Ostermeier der Golem-Redaktion. Die UEFA Champions League wird aber der kommenden Saison beim Streamingportal DAZN und Amazon Prime Video zu sehen sein. Dabei zeigt die Plattform des Versandhandelunternehmens das jeweilige Topspiel am Dienstagabend sowie zwei Playoff-Spiele. DAZN überträgt die restlichen 121 der 137 Partien exklusiv. Pay-TV-Sender Sky erwarb keine Rechte für die kommenden Spielzeiten. Das Endspiel kehrt dagegen ins Free-TV zurück. Das ZDF zeigt die drei Endspiele 2022, 2023 und 2024 parallel zu DAZN.


Kurz-URL: qmde.de/124203
Finde ich...
super
schade
86 %
14 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelValentinstag: Volles «Romeo und Julia»-Programm bei artenächster ArtikelSky Ticket: Die Top Highlights im Februar
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Leslie Jordan beim Hunker Down Radio
"The Memphians" - das neue Album von Dale Watson wird rein instrumental. Via Apple Music Country können sich Hörer des Hunker Down Radio ab dem 28.... » mehr

Werbung