Quotencheck

«Seattle Firefighters»

von

Das Spin-Off von «Grey’s Anatomy» ist nicht gerade ein Erfolg.

Der Start von «Seattle Firefighters – Die jungen Helden», dem Spin-Off der Serie «Grey’s Anatomy», stand am Mittwoch, den 1. August 2018, unter guten Vorzeichen. 1,06 Millionen Zuschauer verfolgten die ABC Studios-Produktion, die in den Vereinigten Staaten unter dem Titel «Station 19» ausgestrahlt wird. 0,84 Millionen Umworbene sorgten dafür, dass ProSieben einen Marktanteil von 11,3 Prozent verbuchte.

Doch nach den ersten zehn Folgen zog ProSieben eine maue Bilanz. 0,93 Millionen Zuschauer ab drei Jahren schalteten zwischen August und Oktober ein, der Marktanteil lag bei 3,6 Prozent. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern fuhr man 0,69 Millionen Zuseher ein, der Marktanteil fiel mit 8,4 Prozent unterdurchschnittlich aus.

Die zweite Staffel, die zwischen April und September 2019 ausgestrahlt wurde, konnte zwar den Marktanteil halten, aber insgesamt schrumpfte die Reichweite bei den 14- bis 49-Jährigen auf 0,67 Millionen Zuschauer. Beim Gesamtpublikum sah das Ergebnis völlig anders aus, denn dort wuchs die Reichweite auf 1,03 Millionen Zuschauer, diese sorgten für einen Marktanteil von 3,9 Prozent.

Am Mittwoch, den 2. September, startete um 21.20 Uhr die dritte Staffel bei ProSieben. 1,07 Millionen Zuschauer waren mit von der Partie, darunter waren 0,76 Millionen Umworbene. Der Marktanteil bei den jungen Menschen lag bei zehn Prozent, allerdings fiel dieser eine Woche später auf nur noch acht Prozent. Die Reichweite bei den jungen Zusehern ging auf 0,65 Millionen zurück.

In den folgenden Wochen schrumpfte der erzielte Marktanteil bei den jungen Zuschauern bis auf 6,7 Prozent, allerdings pendelte sich das Ergebnis im Oktober auf sieben bis acht Prozent ein. Seit November läuft es für die Feuerwehr-Serie deutlich erfolgreicher. Am 11. November erzielte man 9,4 Prozent Marktanteil. An diesem Tag wurde sogar die höchste Reichweite mit 1,28 Millionen Zuschauer verzeichnet.

Am 25. November 2020 strahlte man mit „Enthüllungen“ und „Geister der Vergangenheit“ eine Doppelfolge aus, die auf 1,17 sowie 1,01 Millionen Zuschauer kam. Der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei tollen 8,3 und 9,3 Prozent. Am Mittwoch, den 2. Dezember, liefen die vorerst zwei letzten Folgen. „Dunkle Schatten“ und „Erschütterungen“ sorgten für 1,23 und 1,16 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe fuhren die Folgen, die zwischen 20.15 und 22.15 Uhr liefen 8,9 und 8,5 Prozent Marktanteil ein.

Die dritte «Seattle Firefighters»-Staffel erreichte 1,10 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, der Marktanteil lag bei 3,9 Prozent. Der Spin-Off von «Grey’s Anatomy» erzielte 0,67 Millionen junge Zuschauer und sorgte für 8,1 Prozent Marktanteil.

Kurz-URL: qmde.de/123244
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Oliver Maass»: Mysteryserie wird an Weihnachten ausgestrahltnächster Artikel«Danni Lowinski»: Dritter Versuch einer Adaption
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jamie O'Hara ist tot
Grammy-Gewinner Jamie O'Hara starb im Alter von 70 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Der Songschreiber Jamie O'Hara, dessen bekanntester ... » mehr

Werbung