Einspielergebnisse

Jetzt rocken BTS auch die Kinocharts

von

Der Film zur Popband ist bester Neueinsteiger in Deutschland. An der Spitze hält sich «Tenet».

Der Blockbuster «Tenet» füllt weiter die klammen Kinokassen; er ist nach dem Corona-Break der erste ganz große Erfolg. 1,43 Millionen Euro setzte er am zurückliegenden Wochenende um – es gingen somit etwa 140.000 Karten über die Tresen. Verglichen mit Zahlen vor Corona ist das weiterhin wenig, gemessen am aktuellen Sachstand ein ziemlicher Erfolg. «Tenet» landete auf der Eins. Wie schon in der Vorwoche landete «After Truth» gemessen nach Zuschauern sogar noch davor, 150.000 Menschen sahen ihn, er spielte aber nur 1,3 Millionen Euro ein.

Unter den Neulingen setzte sich übrigens nicht «New Mutants» durch (37.500 Besuchern), sondern etwas überraschend ein Werk über die koreanische Band «BTS – Break the Silence: The Movie». K-Pop hat Hochkonjunktur und begeisterte 44.000 Kinogänger.

In Nordamerika belegen ebenfalls «Tenet» und «New Mutants» die Plätze eins und zwei, sie spielten aber 66 und 32 Prozent weniger Geld ein als in der Vorwoche. Umgesetzt wurden 6,7 und 2,1 Millionen US-Dollar.

Kurz-URL: qmde.de/121344
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«ran Football» bildet bärenstarkes Duo mit «Rampage»nächster ArtikelAuf «Fack ju Göhte 2» ist Verlass
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps


Werbung