Primetime-Check

Freitag, 27. März 2020

von

Wie lief es für eine weitere Geistershow von «Let’s Dance»? Konnten Sat.1 und ProSieben mit ihren Shows dagegenhalten?

Das Erste hat mit seiner 20-minütigen Infosendung zum Coronavirus die meisten Zuschauer erreicht: Das «ARD-extra» verzeichnete 6,56 Millionen Zuschauer, 1,69 Millionen davon waren zwischen 14 und 49 Jahre alt. In Marktanteilen bedeutete das 17,4 respektive 15,3 Prozent. Die Komödie «Meine Mutter traut sich was» unterhielt anschließend 4,91 Millionen Menschen, 13,7 Prozent Marktanteil zog das insgesamt nach sich. «Der Alte» punktete im ZDF mit 5,98 Millionen Zuschauern und 16,2 Prozent Marktanteil. «Letzte Spur Berlin» hatte danach 4,84 Millionen Zuschauer, die Quote ging auf 14,1 Prozent zurück.

Bei RTL hat «Let’s Dance» erneut für tolle Werte gesorgt, wenngleich die 20-Prozent-Marke in der Zielgruppe erstmals während der laufenden Staffel unerreicht blieb: 19,2 Prozent Marktanteil wurden gemessen, 1,91 Millionen umworbene 14- bis 49-Jährige schauten zu. Insgesamt betrug die Zuschauerzahl 4,68 Millionen. Gut schlug sich auch Sat.1, wo «The Biggest Loser» mit dem Finale 1,12 Millionen Werberelevante ansprach und somit 11,2 Prozent Marktanteil absahnte. Insgesamt wurde die Abspeck-Show von 2,06 Millionen Menschen verfolgt. «Das große ProSieben Wohnzimmer-Festival» geriet hingegen unter die Räder: Mehr als 6,9 Prozent Marktanteil waren damit in der Zielgruppe nicht drin, gerade einmal 0,47 Millionen Jüngere schalteten die spontane Musikshow ein. 0,61 Millionen Zuschauer waren insgesamt mit von der Partie.

Unterdurchschnittlich begann RTLZWEI seinen Filmabend: Nur 4,5 Prozent Marktanteil wurden mit «Der Adler der neunten Legion» ermittelt, bei 1,38 Millionen lag die Gesamt-Zuschauerzahl. «Dragon Blade» besserte sich anschließend auf 5,9 Prozent, die Reichweite ging jedoch auf 0,87 Millionen runter. Sehr schwach performte abermals «Bones» bei VOX, bei 3,4, 3,5, 4,6 sowie 5,6 Prozent lagen die Zielgruppen-Ergebnisse. Maximal 0,96 Millionen Zuschauer waren für Wiederholungen der US-Serie zugegen. «Navy CIS» hatte es da bei Kabel Eins angesichts von 4,6 sowie 5,7 Prozent Marktanteil zwischenzeitlich besser, bis zu 1,31 Millionen Menschen sahen zu. «Navy CIS: New Orleans» und «Navy CIS: L.A.» schlugen mit 5,1 sowie 4,6 Prozent in dieselbe Kerbe.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/117124
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFängt sich Katrin, oder wird alles noch schlimmer? So geht es bei «GZSZ» weiternächster ArtikelEine weitere Trailerschau
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung