TV-News

Ab geht die Jagd: Das Erste legt «Gefragt - gejagt»-Staffelstart fest

von   |  3 Kommentare

Das populäre Quiz «Wer weiß denn sowas?» räumt, wie schon in den Vorjahren, den Sendeplatz, wenn's draußen wärmer wird.

Mit einer Doppelfolge am Freitag, 8. Mai 2020, verabschiedet sich Kai Pflaume und sein Quiz «Wer weiß denn sowas?» in die Sommerpause. Die jetzt noch laufende Staffel wird somit in diesem Frühjahr rund eine Woche länger im Programm sein als 2019. Sie startete Ende September 2019. Ab Montag, 11. Mai 2019, übernimmt dann Alexander Bommes mit dem Format «Gefragt - gejagt» den 18-Uhr-Sendeplatz. Die Show mit den Jägern holte während ihrer 2019er Staffel bis zu 18 Prozent Marktanteil insgesamt und teils mehr als 13 Prozent bei den Fans zwischen 14 und 49 Jahren. Summa summarum war es die stärkste Staffel für das ARD-Vorabendratespiel.

Auch in der neuen Staffel tritt ein Team von vier Kandidaten gegen einen Quizkönig, den so genannten Jäger, an. Unklar ist, wie viele Episoden Das Erste bestellt hat. Im vergangenen Herbst stand diese Entscheidung noch aus, der beim NDR arbeitende Vorabendkoordinator des Ersten, Frank Beckmann, erklärte damals aber gegenüber Quotenmeter.de: "Im Prinzip wollen wir aber bei den jeweiligen Formaten die Frequenz erhöhen. Sehen Sie, im fiktionalen Bereich ist der Vorabend im Ersten abwechslungsreich. Jetzt haben wir auch die Chance, im Bereich der Quizshows für Abwechslung zu sorgen. Das hat den Vorteil, dass wir einer gewissen Abnutzung vorbeugen. Es schlagen da schon zwei Herzen in meiner Brust, weil «Wer weiß denn sowas?» natürlich das erfolgreichste Format ist. Aber wir sehen auch, dass «Gefragt – gejagt» von Staffel zu Staffel erfolgreicher wurde. Es gibt schlimmeres, als mit diesem Luxusproblem umgehen zu müssen."

2019 liefen 89 normale Ausgaben und obendrein eine Spezialfolge (hier geht es zum Quotencheck der Staffel) - das waren zehn normale Ausgaben weniger als noch 2018. Im Großen und Ganzen wird «Gefragt - gejagt» im Sommer vermutlich auf erneut um die 100 Episoden kommen, zumal Das Erste besonders im Juni und Juli einen erhöhten Programmbedarf hat, da - anders als zunächst geplant - keine EM-Spiele anstehen. Das große Fußballturnier ist bekanntlich verschoben.

Noch offen ist übrigens, wer den «Quizduell Olymp»-Sendeplatz freitags um 18.50 Uhr übernehmen soll. Für den Slot hatte Beckmann im Quotenmeter-Interview Experimente mit gewissem Reifegrad versprochen: "Wir haben daher entschieden, dass wir in diesem sehr kompetitiven Umfeld nur noch Dinge testen wollen, die einen gewissen Reifegrad haben. Deshalb haben wir dieses Jahr einen Entwicklungstopf ins Leben gerufen, der aus Finanzmitteln des Vorabends finanziert wird. Daraus entwickeln wir neue Quizformate, die wir zunächst in den dritten Programmen ausprobieren werden. Geplant sind Produktionen aus unterschiedlichen Landesrundfunkanstalten."

Kurz-URL: qmde.de/117072
Finde ich...
super
schade
81 %
19 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die Faisal Kawusi Show»: Staffel drei begleitet Lukes Schulquiznächster ArtikelQuarantäne nicht vorbei, aber «Quarantäne-WG» schon
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
webpower
26.03.2020 17:44 Uhr 1
Bedingt durch die Coronakrise herrscht aktuell auch bei der Programmplanung der ARD ein gewisses Chaos. "Wer weiß denn sowas" hätte ursprünglich glaube ich noch bis 15. Mai gehen sollen, wenn ich mich nicht verrechnet habe. Der Quizduell Olymp hätte ebenfalls bis zu dem Tag gereicht. Ab dem 18. Mai standen die Chancen für Liveausgaben vom Quizduell sehr gut. Die waren bisher nur grob für Sommer 2020 angekündigt, aber 1-2 Stellenausschreibungen von itv hätten zu der Produktion und in den Zeitraum gepasst.



Aber durch Corona kommt das ja nun alles anders. Da das Publikum beim normalen Quizduell wichtig ist, hat man die Produktion nun wohl entweder gecancelt oder verschoben. Die Produktion von WWDS wurde ja bekanntlich unterbrochen, da eine Aufzeichnung ohne Publikum keinen Sinn macht. Da ein Ende der Coronakrise bis zum geplanten Sendedatum nicht in Sicht ist, dürften Ausgaben fehlen. Wie viele da aber letztendlich fehlen ist mir nicht bekannt. Es scheinen aber nur eine handvoll zu sein, so wie sich die Programmvorschau aktuell gibt. Ein paar Wiederholungen bis zum ursprünglich geplanten Ende zu senden, scheint für die ARD keine Option zu sein. Daher nun wohl eine vorzeitige Rückkehr von Gefragt, Gejagt.



Dass am 8. Mai eine Doppelfolge von WWDS geplant ist, ist so der Programmvorschau zu entnehmen. Das Quizduell hingegen hat mir daraufhin vor einigen Tagen auf Nachfrage geschrieben, dass auch am 8. Mai wie gewohnt eine Folge vom Quizduell Olymp kommen würde. Verwirrung pur. Aber vermutlich werden die Programmplanungen beim Sender aktuell täglich umgeworfen. Da die 30 Folgen vom Quizduell Olymp bereits im September/Oktober 2019 aufgezeichnet wurden, wären aktuell auch noch die beiden letzten Folgen der Staffel für den 8. und den 15. Mai vorhanden. In diesen Tagen soll auch die Produktion von 21 neuen Olymp-Folgen beginnen. Ohne Publikum. Das Quizduell schrieb dazu, dass die Folgen auch weiterhin freitags laufen werden - allerdings nicht ob da vorher noch eine Pause kommt.
Sentinel2003
26.03.2020 20:28 Uhr 2
DANKE wieder mal für diese sehr ausführliche Info!!!! :-)
webpower
28.03.2020 17:35 Uhr 3
Nun hat die ARD seine Programmvorschau erneut umgebaut. Gefragt, Gejagt kommt demnach nun schon bereits eine weitere Woche früher als ursprünglich gemeldet, nämlich ab dem 4. Mai, zurück und am 8. und 15. Mai kommt um 18.50 Uhr der Quizduell Olymp.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung