TV-News

Danke, Coronavirus: Sonderschicht für Frank Plasberg

von

Das Erste verlängert kurzfristig die heutige «Hart aber fair»-Ausgabe über den Coronavirus.

Talkshow-Moderator Frank Plasberg muss für die erste «Hart aber fair»-Ausgabe im März dieses Jahres früher und länger dran als gewohnt: Wie Das Erste mitteilt, startet die heutige Ausgabe von «Hart aber fair» bereits um 20.15 Uhr und dreht sich um den Coronavirus. Der Titel der Diskussionsrunde lautet "Zwischen Hysterie und begründeter Angst: Wie gefährlich ist das Coronavirus?", der Talk geht bis 22.15 Uhr.

Das Erste möchte mit der Programmänderung "dem Informationsbedürfnis seiner Zuschauerinnen und Zuschauer wegen der schnellen Verbreitung des Coronavirus in Europa" Rechnung tragen. Die Ausstrahlungen der dreiteiligen Dokumentation «Im Reich der Wolga» aus der Reihe «Erlebnis Erde» verschieben sich angesichts dessen jeweils um eine Woche.

Plasberg talkt mit Karl-Josef Laumann (CDU, Gesundheitsminister des Landes NRW), Prof. Dr. Alexander Kekulé (Virologe; Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Dr. Susanne Johna (Internistin, Krankenhaushygienikerin und Gesundheitsökonomin, Mitglied im Vorstand der Bundesärztekammer; Vorsitzende des Marburger Bundes – Bundesverband), Prof. Borwin Bandelow (Psychiater und Neurologe; Experte für Angsterkrankungen), Annabel Oelmann (Vorständin der Verbraucherzentrale Bremen) sowie mit Prof. Dr. Joachim Kugler (Gesundheitswissenschaftler an der TU Dresden).

Kurz-URL: qmde.de/116307
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSilbereisens «Traumschiff»: Ostern geht’s nach Marokkonächster ArtikelStreaming-Check: «Pastewka»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Reba McEntire dreht zwei neue Lifetime-Filme
Reba McEntire darf sich über ein Comeback bei Lifetime. Bestätigt sind bisher zwei Filme mit Reba McEntire, wobei einer davon wohl bereits im Herbs... » mehr

Werbung