Primetime-Check

Montag, 17. Februar 2020

von

Wie kam am Montagabend das informative Programm im Ersten an? Wie lief es für die Filme auf Kabel Eins?

Tagesmarktanteil der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 55,2%
  • 14-49: 62,1%
Das ZDF fesselte mit «Wahrheit oder Lüge» 5,59 Millionen Menschen an die Mattscheiben. Damit waren tolle 18,0 Prozent Marktanteil drin. 0,69 Millionen 14- bis 49-Jährige führten zur besten Sendezeit zu sehr tollen 7,9 Prozent. Das «heute-journal» schloss ab 21.45 Uhr mit guten 14,4 und tollen 7,6 Prozent an. «Im Visier des Killers» beendete die Primetime mit 2,58 Millionen Filmfans sowie mit sehr guten 14,7 Prozent Marktanteil bei allen und mit tollen 7,7 Prozent bei den Jüngeren. RTL hielt mit «Wer wird Millionär?» dagegen. 4,01 Millionen Ratefüchse schauten rein. Das führte zu starken 13,3 Prozent Marktanteil. 1,19 Millionen Umworbene bedeuteten sehr gute 14,0 Prozent in der Zielgruppe. «Extra» schloss mit tollen 11,2 und sehr guten 13,4 Prozent Marktanteil an. Insgesamt 2,35 Millionen Wissbegierige schauten rein. Im Ersten erreichte «Unsere Erde auf dem All» 3,58 Millionen Wissbegierige, somit kamen gute 11,5 Prozent Marktanteil insgesamt zustande. Die Jüngeren schauten ab 20.15 Uhr zu sehr guten 8,0 Prozent rein. «Hart aber fair» folgte mit mäßigen 9,6 Prozent bei allen und sehr guten 7,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Ab 22.15 Uhr erreichten die «Tagesthemen» 12,8 und 10,5 Prozent. «Die Kinder machen Druck» beendete die Primetime mit 1,22 Millionen Interessenten und mit mauen 7,3 Prozent bei allen sowie mit akzeptablen 6,4 Prozent bei den Jüngeren.

ProSieben eröffnete den Abend mit einer Doppelfolge «Young Sheldon». 1,39 und 1,17 Millionen Fernsehende schauten rein. In der Zielgruppe wurden sehr gute 11,5 und passable 9,8 Prozent Marktanteil eingefahren. Vier Folgen «The Big Bang Theory» füllten die restliche Primetime aus. 1,15 bis 0,97 Millionen Sitcomfans wurden gemessen. Bei den Umworbenen kamen 9,2 bis sehr tolle 14,1 Prozent Marktanteil zustande. Sat.1 kam mit «Big Brother» ab 20.15 Uhr auf gerade einmal 1,21 Millionen Interessenten. Das führte zu mageren 4,1 Prozent Marktanteil. Bei den Werberelevanten waren wenigstens akzeptable 7,3 Prozent drin. «akte.» beendete die Primetime mit 0,41 Millionen Wissbegierigen. Das führte zu miesen 2,1 Prozent bei allen und 3,4 Prozent in der Zielgruppe.

Zwei Folgen «Die Geissens» bescherten RTLZWEI 1,09 und 1,08 Millionen Neugierige. Sehr gute 3,5 und 3,7 Prozent kamen insgesamt zusammen. Bei den Umworbenen standen sehr tolle und starke 7,6 und 8,2 Prozent auf dem Papier. «Die Wollnys» schloss mit 0,50 Millionen und mit mäßigen 2,4 respektive akzeptablen 5,0 Prozent an. Kabel Eins sprach mit «X-Men Origins: Wolverine» 1,03 Millionen Filmfans an, danach holte «Blade» 0,49 Millionen Comicfans an die Fernseher. In der Zielgruppe standen tolle 7,0 und passable 5,1 Prozent Marktanteil auf der Uhr. VOX erreichte mit «Wir sind klein und ihr seid alt» 0,98 Millionen Fernsehende. Mit 3,3 und 5,0 Prozent Marktanteil lief es bei allen und bei den Jüngeren mau. «Goodbye Deutschland!» beendete den Abend mit 0,55 Millionen Interessenten und mit 3,7 sowie 5,0 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/115950
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeuer ZDF-Film «Wahrheit oder Lüge» schwächer als gewöhnlichnächster Artikel«Kitsch oder Kasse» erholt sich, «Marco Schreyl» und «Hensslers Countdown» stürzen ab
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung