TV-News

Crime + Investigation setzt seine Kurzfilmreihe fort

von

In «Ikonen?» geht es um aufsehenerregende Kriminalfälle. Jeder Film ist zwischen zwei und fünf Minuten lang.

Ob Rock'n'Roll-Legende, Filmstar oder Spitzensportler – unsere neue Kurzfilmreihe wird zeigen, dass auch Ikonen Abgründe haben können. Ist die prominente Person schuldig oder unschuldig, verurteilt, tatverdächtig oder war sie vielleicht einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort? «Ikonen?» erlaubt dem Zuschauer, sich seine eigene Meinung zu diesen unbeantworteten Fragen zu bilden, und lädt ihn dazu ein, die Idealisierung von Ikonen stets kritisch zu hinterfragen.
Tom Block, Autor, Regisseur und Produzent
Ende 2019 startete A+E Networks Germany für Crime + Investigation ein besonderes True-Crime-Format: «Ikonen?» ist eine Reihe von Kurzfilmen über aufsehenerregende Kriminalfälle, in die prominente Personen hineingezogen wurden oder in die sie sogar bewiesenermaßen verwickelt waren. Diese Reihe geht schon bald weiter: Am Sonntag, 2. Februar 2020, findet ab 19 Uhr die Weltpremiere der beiden neuen Folgen der Reihe exklusiv auf der Homepage von Crime + Investigation statt. Das Datum wurde gezielt ausgesucht, denn beiden Fälle, um die es in den Episoden geht, jähren sich an diesem Tag zum 43. beziehungsweise zum. 17. Mal.

Im Mittelpunkt stehen einmal Schauspielerin Ingrid van Bergen und einmal der Musikproduzent Phil Spector: Die Schauspielerin Ingrid van Bergen erschoss in der Nacht auf den 3. Februar 1977 unter Alkoholeinfluss ihren damaligen Lebenspartner. Der Fall Phil Spector ereignete sich dagegen in der Nacht des 2. Februar 2003: In Spectors Haus kam die Schauspielerin Lana Clarkson durch einen Revolverschuss in den Mund zu Tode. Rock-Legende Phil Spector wurde später zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.

Die Kurzfilmreihe wird von A+E Networks Germany unter der Gesamtleitung von Emanuel Rotstein (Senior Director Programming) inhouse von Tom Block als Autor, Regisseur und Produzent realisiert. Block, Acquisitions & Production Manager bei A+E Networks Germany, wirkte bereits an der True-Crime-Eigenproduktion «Protokolle des Bösen» mit, die vor vier Jahren für A&E, den Vorgängersender von Crime + Investigation, entstand.


Kurz-URL: qmde.de/115477
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Rostlaube» und «Ab ins Beet»: Zwei VOX-Dauerrenner kehren zurücknächster ArtikelDer neue Sky Sport News HD-Chef Karl Valks: ‚Wir müssen uns noch mehr als bisher mit unseren Zuschauern verabreden‘
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung