Weißt du noch?

RTL und VOX: Die TV-Hits einer Dekade – Sehr viel Sport und überraschend wenig Löwen

von   |  2 Kommentare

Zehn Jahre TV-Quoten. Unser Rückblick auf die größten Reichweitenhits des Jahrzehnts weckt Erinnerungen an eine Zeit, als Serien bei VOX Straßenfegern waren.

RTL: Außer Fußball, nichts gewesen?


Fußball, Fußball und noch mehr Fußball: Dominiert der Rasensport die Rangliste der größten RTL-Erfolge? Nein, er teilt sie sich mit Boxen! Der brutale, aber auch taktische Kontaktsport sichert sich sogar Rang eins: Als Wladimir Klitschko am 2. Juli 2011 gegen David Haye antrat, fesselte das 15,50 Millionen Boxfans.

Der gefragteste Kick des RTL-Jahrzehnts fand derweil am 11. Oktober 2015 statt, als sich die DFB-Auswahl erneut gegen Georgien behaupten musste (12,67 Mio. Interessenten). Ebenfalls enorm gefragt war das WM-Achtelfinalspiel Argentinien gegen Mexiko vom 27. Juni 2010. Von der legendären Partie, bei der die Mexikaner mit einem 3:1 vom Platz gescheucht wurden, ließen sich 12,79 Millionen Fußballfans packen. Wenige Tage zuvor holte sich RTL seine fußballerische Top-Reichweite des Jahrzehnts: Italiens Kult-Begegnung mit Paraguay am 14. Juni 2010 kam im WM-Fieber auf 13,41 Millionen Fernsehende, die sich nicht entgehen lassen wollten, wie die Jungs in Blau mit einem Unentschieden in die Gruppenphase durchstarten.

Und Klitschko, was riss er bei RTL abseits der bereits genannten Begegnung? Nun, am 3. März 2012 lockte sein Kampf gegen Mormeck 12,26 Millionen Sportbegeisterte, während sein Kampf gegen Chambers am 20. März 2010 mit 12,59 Millionen noch einen Ticken beliebter war. Auf 12,88 Millionen Boxfans kam gar sein Fight gegen Chisora am 18. Februar 20120. Und Klitschkos Begegnung mit Briggs am 16. Oktober 2010 brachte es fast auf Fußball-WM-Niveau: 13,29 Millionen Fernsehende wurden im Mittel gemessen.

VOX: Wo sind die Löwen?


Na, wer erinnert sich noch an «Lie to Me»? Die 2009 in den USA gestartete, insgesamt drei Staffeln lange Dramaserie mit Tim Roth als Experte für Mikroexpressionen, mit denen sich Lügner entlarven lassen, war 2010 bei ihrer Deutschlandpremiere ein riesiger Erfolg für VOX. Genauer gesagt: Sie war der größte Erfolg, den VOX das ganze Jahrzehnt über hatte: 4,14 Millionen Menschen schalteten am 10. März 2010 ein, um sich die Auftaktfolge anzuschauen – solche Zahlen sollte der Privatsender das restliche Jahrzehnt über nicht mehr schreiben. Mit 3,60 Millionen Serienfans lief aber auch Episode zwei der Serie atemberaubend (Rang zwei im VOX-Dekadenranking), am 28. April brachte es das Format wiederum auf 3,34 Millionen (Rang sieben).

Eine andere US-Serie krallt sich unterdessen Platz drei, vier und neun unserer ultimativen VOX-Reichweitenrangliste: «CSI: NY». Die Jerry-Bruckheimer-Produktion mit Gary Sinise brachte es zu ihrem Höhepunkt auf 3,49 Millionen Interessenten (mit der einen Anschlag thematisierenden Folge 109 am 11. Januar 2010), zwei Wochen später reichte es für 3,43 Millionen Krimifans. Am 31. Januar 2011 holte Episode 136 der Serie («Höllentag», eine Folge über die Todesstrafe) wiederum 3,32 Millionen Fernsehende an die Mattscheiben.

Der sechstgrößte VOX-Reichweitenerfolg wurde hingegen am 19. Januar 2012 generiert, als der Sender die Dramödie «Der Teufel trägt Prada» wiederholte. Der beliebte Film mit Anne Hathaway, Meryl Streep und Emily Blunt fesselte 3,37 Millionen Freunde der gepflegten Hollywood-Unterhaltung. Auf den Rängen sechs und acht landet dagegen «Grimm»: Die später zum Quotenflop mutierte Mysteryserie startete am 18. Februar 2013 zur besten Sendezeit mit 3,33 Millionen Serienfans und steigerte sich direkt im Anschluss noch auf 3,43 Millionen. Abgerundet wird das Ranking von der einzigen VOX-Eigenproduktion in den Dekaden-Charts: Eine Ausgabe von «Die Höhle der Löwen» aus der dritten Staffel kam auf 3,32 Millionen Neugierige. Erreicht wurde dieser Wert am 18. Juni 2016.

Kurz-URL: qmde.de/114831
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Grudge»: Dreh denselben Fluch nochmal?nächster ArtikelQuotencheck: «Das Supertalent»
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
TobiHorn
08.01.2020 17:30 Uhr 1
Meines Wissens nach hatte der Boxkampf Klitschko vs. Haye im Juli 2011 eine durchschnittliche Quote von ca 15 Millionen. In der Spitze, 12. Runde, sogar über 16 Millionen. Das müsste dann doch auch noch miteingefügt werden.
Sid
08.01.2020 18:34 Uhr 2
Korrekt. Danke!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Der einzig wahre Ivan»

Anlässlich des Disney+-Starts von «Der einzig wahre Ivan» verlosen wir zwei Mal die Buchvorlage. » mehr


Surftipps


Werbung