TV-Markt

DMAX legt klar zu, HGTV hält sich im Bereich des Messbaren

von

Die Zahlen des Monats: Unter den Spartensendern hält sich Nitro sehr gut, ZDFneo bleibt gesamt bei über drei Prozent.

0,3 Freude beim Männersender DMAX. Hinter diesem liegt ein sehr starker zehnter Kalendermonat im Jahr 2019. Im Schnitt legte der immer mehr auf lokale Eigenproduktionen setzende Kanal um drei Zehntel zu. Bei den klassisch Umworbenen kam er somit auf 1,8 Prozent Marktanteil. Er lag in dieser Gruppe gleichauf mit ProSieben Maxx, das ein Zehntel verlor und ZDFneo, das gegenüber dem September ebenfalls um 0,1 Punkte bei den 14- bis 49-Jährigen schrumpfte.

2,2 Sieger unter den Spartensendern bei den klassisch Umworbenen war derweil Nitro: Der RTL-Männersender blieb gegenüber dem Vormonat mit 2,2 Prozent absolut konstant. Interessant: Die drei großen Männersender erreichten addiert 5,8 Prozent Marktanteil. Somit sind sie stärker unterwegs als die klassischen Frauensender. sixx nämlich landete bei 1,7 Prozent (+0,1), während TLC auf 0,8 Prozent kam. Auch eher auf Frauen ausgerichtet ist der neue Home & Garden-Sender HGTV, ebenfalls aus dem Hause Discovery. Wie schon im Monat zuvor verbuchte der Kanal bei den klassisch Umworbenen 0,1 Prozent. Auf diesen Wert kam die Abspielstation amerikanischer Factual-Programme auch im Gesamtmarkt. Der Kanal startete im Sommer und will seine Bekanntheit Stück für Stück ausbauen.

0,2 Das Duell der Best-Ager-Sender entschied derweil klar Sat.1 Gold für sich. Bei den Umworbenen kam der Kanal auf 1,7 Prozent Marktanteil, während der von RTL-Gruppe für ältere Zuschauer gemachte Sender RTLplus nur auf 1,2 Prozent kam. Etwas enger beisammen waren beide Kanäle im Gesamtmarkt. Hier holte RTLplus schöne 1,7 Prozent, Sat.1 Gold landete bei sogar noch besseren 1,9 Prozent. Der Unterschied betrug somit gerade einmal zwei Zehntel.

Nochmal 0,2 Erholt hat sich im Oktober wieder Deluxe Music. Nachdem der September nicht gut lief, legte der Kanal bei den Umworbenen wieder um zwei Zehntel auf nun 0,5 Prozent zu. Bei allen Zuschauern liegen die Werte noch unterhalb der bekannten Werte. Mehr als 0,2 Prozent waren hier nicht drin.

0,9 Einen starken Oktober legte der Disney Channel hin. Der Kindersender, für den die Zuschauergruppe drei bis 13 (Zeitschiene sechs bis 20.15 Uhr) besonders wichtig ist, kam nicht zuletzt dank eines Rekordtages auf 13,8 Prozent Marktanteil und landete somit neun Zehntel oberhalb der September-Ergebnisse. Der Kanal hatte im Oktober einen «Miraculous»-Tag angeboten und damit einen Spitzen-Tagesmarktanteil von im Schnitt 28,7 Prozent erreicht. Auch Nickelodeon lag im Oktober im Plus, allerdings nur um 0,1 Prozentpunktete und landete unter den Kindersendern bei 6,9 Prozent auf Platz vier. An der Spitze liegt weiterhin der private Anbieter SuperRTL mit 19,5 Prozent (aber Verlusten von 1,6 Prozentpunkten vor dem Ki.Ka mit 17,9 Prozent, was einem Minus von drei Zehnteln entspricht.

Kurz-URL: qmde.de/113371
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelShonda Rhimes findet Schauspielerin für Anna-Delvey-Betrugsserienächster Artikel«The Voice of Germany» sinkt trotz Live-Show weiter, «Grill den Henssler» legt zu
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Catherine the Great»

Die Historien-Miniserie «Catherine the Great» mit Helen Mirren in der Hauptrolle ist endlich für's Heimkino erhältlich. Wir verlosen mehrere Blu-ray-Sets! » mehr


Surftipps

Rhiannon Giddens mit Francesco Turrisi live in Hamburg
Rhiannon Giddens und Francesco Turrisi bringen kulturelle Vielfalt und facettenreiche Klänge in die Hamburger Fabrik. Die Fabrik öffnet am 4. Dezem... » mehr

Werbung