3 Quotengeheimnisse

Bekommt ProSieben Maxx ein Anime-Problem?

von

Auf welche Quoten lohnt es sich in dieser Woche zurückzublicken? Normalerweise sind Animes im Nachmittagsprogramm von ProSieben Maxx meist ein Erfolgsgarant. In dieser Woche präsentierten sich «Naruto» und Co allerdings in ganz schwacher Verfassung. In Sat.1 gab es am Wochenende dagegen einen sehr erfreulichen Staffelstart.

«Hochzeit auf den ersten Blick» startete so gut wie seit 2019 nicht mehr


Nachdem «Hochzeit auf den ersten Blick» Anfang des Jahres das große fünfjährige Jubiläum feierte, starteten die neuen Folgen in diesem Jahr schon vergangenen Sonntag und gaben erneut Grund zum Jubeln. Denn mit hervorragenden 12,2 Prozent Zielgruppen-Marktanteil legten die neuen Folgen die beste Premiere seit 2016 hin. Damals waren sogar 13,5 Prozent drin. Im vergangenen Jahr startete man „nur“ mit 10,1 Prozent. Insgesamt 2,13 Millionen Zuschauer interessierten sich am vergangenen Sonntag für das Hochzeitsformat. So sicherte sich Sat.1 auch beim Gesamtpublikum sehr gute 8,0 Prozent Marktanteil. Die Jubiläums-Folgen im Januar kamen hier nie über 5,5 Prozent hinaus und auch die vergangene Staffel landete meist unter acht Prozent. 0,96 Millionen 14- bis 49-Jährige verhalfen der Auftaktfolge letztlich ab 17.30 Uhr zum besten Start seit drei Jahren.

ProSieben Maxx stürzt mit Animes am Nachmittag überraschend ab


Noch in der vergangenen Woche lockten «Naruto», «Gintama» und Co. oft verhältnismäßig viele Zuschauer am Nachmittag zu ProSieben Maxx. In der neuen Woche überraschen die Animeserie bisher mit sehr dürftigen Zahlen. 0,4 statt 2,3 Prozent: Während «Naruto» vergangenen Donnerstag mit 0,06 Millionen jungen Zuschauern noch ausgezeichnete Einschaltquoten holte, läuft es in dieser Woche bisher so dürftig, wie es selten der Fall ist – vor allem über mehrere Tage hinweg. Am Mittwoch erwischte ProSieben Maxx mit den eigentlich beliebten Animes einen ganz schwachen Nachmittag. Denn im Anschluss musste sich auch «Naruto Shippuden» mit mäßigen 0,7 und 1,1 Prozent zufriedengeben. In der Vorwoche sprangen noch bis zu 2,7 Prozent heraus. Seit Montag kamen beide Animeserien nicht über den grünen Strich und so erwischte auch «Gintama» einen sehr schwachen Wochenauftakt. 0,5, 0,6 und 0,7 Prozent Marktanteil sind allesamt äußert maue Ergebnisse bei den Klassisch-Umworbenen. Die Animes bei ProSieben Maxx haben schon einmal bessere Zeiten gesehen. Im Sommer lieferten die Serien noch durchweg gute Zahlen.

Super RTL feiert «Dr.House»


Mit einer starken Primetime voll mit alten Folgen des beliebten Nephrologen Dr. Gregory House setzte sich Super RTL am Mittwoch an die Spitze aller Nischensender. In der Zielgruppe verbuchte der Kindersender hervorragende 2,4 Prozent Tagesmarktanteil. Allen voran punktete «Dr. House» mit bis zu 3,7 Prozent Marktanteil bis den 14- bis 49-Jährigen. Ab 22 Uhr verfolgen noch immer über 400.000 Zuschauer die Kultserie. Bereits am Vorabend lockten «Alvinn!!! Und die Chipmunks» mehr als eine halbe Millionen Zuseher zu Super RTL und bescherten dem Spartensender einen sehr guten Vorabend. Mit der starken «Dr.House»-Primetime schloss der Tag für Super RTL perfekt ab.

Kurz-URL: qmde.de/113323
Finde ich...
super
schade
12 %
88 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTLZWEI begleitet wieder sterbenskranke Menschennächster Artikel«Wir sind die Welle» – Aus Alt mach Neu in (ähnlich) gut
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung