US-Fernsehen

Alfonso Cuarón schließt Apple-Vertrag

von

Der Oscar-Preisträger soll neue Filme und Serien für Apple TV+ beisteuern.

Der bekannte Produzent und Regisseur Alfonso Cuarón hat bei Apple unterschrieben. In dem mehrjährigen Vertrag soll er Filme und Serien für Apple TV+ entwickeln. Im Rahmen dieser Vereinbarung wird er europäischen Content herstellen. Er wird seinen bisherigen Deal mit Anonymous Content fortsetzen und mit dem Unternehmen bei bestimmten Projekten zusammenarbeiten.

Cuarón war Mitautor der ABC-Serie «Believe» , die allerdings nur eine Staffel überlebte. Er schrieb und führte Regie für die mexikanische Anthologie-Serie «La Hora Marcada». Im Jahr 2017 wurde bekannt gegeben, dass er an der Horror-Serie «Ascension» arbeitet. Sein jüngstes Projekt war der gefeierte Film «Roma» , bei dem er nicht nur Autor und Regisseur war, sondern auch Produzent, Cutter und Kameramann. Der Film erhielt jeweils einen Oscar als bester fremdsprachiger Film, für den besten Schnitt und für die beste Regiearbeit.

Dies ist einer der wenigen Verträge, die Apple unterzeichnet hat, seit der Ankündigung des Streaming-Riesen, dass man Original-Inhalte produzieren wird. Bislang konnte das Unternehmen große Namen wie Oprah Winfrey und Jason Katims gewinnen.

Kurz-URL: qmde.de/112824
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTLZWEI stellt am Nachmittag wieder komplett auf Scripted-Realitysnächster Artikel«Holey Moley» geht in die Verlängerung
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Brad Paisley feiert erfolgreiche Deutschland-Premiere in Berlin
Fans feierten den ersten Deutschland-Auftritt von Brad Paisley. Country-Star Brad Paisley hat im Rahmen seiner aktuellen Tournee erstmals einen von... » mehr

Werbung