Wer sah eigentlich...

Auch in Staffel zehn: «The Walking Dead»-Zombies schlurfen sich bei FOX zu guten Werten

von

Die Reichweite lag im klar sechsstelligen Bereich. Auch wenn die ganz großen Zeiten der Serie (wohl) vorbei sind, vor allem bei den Jungen ist sie weiterhin ein Magnet.

Es geht weiter und weiter und weiter. Am Wochenende startete in den USA die inzwischen zehnte Runde der Zombie-Serie «The Walking Dead» . Erstmals kommt die Produktion nun ohne ihren lang jährigen Hauptdarsteller Rick Grimes aus. Während aus den Staaten noch keine exakten Zuschauerzahlen vorliegen, gibt es erste Daten aus Deutschland. Dort sind zwar die beiden Ableger-Serien nur im Streaming-Bereich bei Amazon verfügbar (der zweite Ableger dann ab 2020), die Mutterserie läuft jedoch als Erstausstrahlung linear noch beim Seriensender FOX im Pay-TV. Dieser startete die neue Staffel am Montagabend um 21 Uhr vor 220.000 Zuschauer und damit einhergehenden 0,7 Prozent Marktanteil. Besonders stark unterwegs ist die Serie – übrigens schon seit jeher – bei den jungen Fans. 0,15 Millionen gehörten der klassischen Zielgruppe an, bei den 14- bis 49-Jährigen sicherten sich die Zombies also 1,7 Prozent Marktanteil. Auch wenn die größten Höhenflüge somit wohl vorbei sind, erfolgreich läuft die Serie weiterhin.

Ein Blick auf die Zuschauer, die nicht zur Zielgruppe gehören – also 70.000. Diese waren größtenteils zwischen 50 und 64 Jahre – nämlich 60.000. In dieser Altersklasse holte die AMC-Serie am Montagabend bei FOX 0,7 Prozent Marktanteil. Bei den 40- bis 49-Jährigen punktete das Format mit 1,9 Prozent (70.000), bei den 20- bis 29-Jährigen wurden sehr schöne 2,0 Prozent Marktanteil festgestellt. Etwas niedriger waren die Ergebnisse nur bei den Zuschauern in den Dreißigern, wo die Serie auf 1,4 Prozent kam.

Sortiert nach Berufsgruppen waren die meisten Zuschauer Angestellte, nämlich rund 140.000. Weder bei Beamten noch bei Selbstständigen kam die Serie überhaupt auf messbare Ergebnisse. Dafür ist eine Zahl für FOX freudig, aber auch irgendwo selbsterklärend: Die Pay-TV-Serie lief besonders in Haushalten mit eher hohem Nettoeinkommen, nämlich über 1750 Euro. 0,18 der 0,22 Millionen Zuschauer haben diese Summe zur Verfügung.

Mehr zum Thema... Serie The Walking Dead
Kurz-URL: qmde.de/112735
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Survivor»: Überleben mit einem Negativrekordnächster ArtikelGuy Ritchie und Jason Statham tun sich wieder zusammen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland... » mehr

Werbung