Wer sah eigentlich...

«Die schönste Braut»: Ein Frauen-Magnet?

von

Die neue VOX-Sendung ist die perfekte Ergänzung zum VOX-Nachmittag.

Am Montag debütierte bei VOX die Show «Die schönste Braut» , die ein Hybrid zwischen «Shopping Queen»  und «4 Hochzeiten und eine Traumreise»  wirkt. Doch das ist keine billige Zusammenstellung beider Formate, sondern das neue VOX-Format basiert auf dem französischen Konzept «Les Plus belles mariées», das seit einem Jahr beim TV-Sender TF1 läuft. Mit 45 Episoden in zwei Jahren hat die französische Show, die von Karine Ferri moderiert und von Jean-Philippe Puymartin kommentiert wird, mehr Erfolg als das «4 Hochzeiten und eine Traumreise»-Original «Four Weddings» , das vor einigen Jahren bei Sky Living ausgestrahlt wurde. In vier Jahren entstanden lediglich 54 Episoden.

Das Team von VOX hat in den vergangenen zehn Jahren bewiesen, dass sie internationale Formate erkennen, die sie für die werktägliche Ausstrahlung benutzen können. Die Liste der Erfolge ist lang, denn neben «4 Hochzeiten und eine Traumreise» basiert auch «Das perfekte Dinner» , «First Dates»  und «Shopping Queen» auf internationalen Formaten. Außer dem «Das perfekte Dinner»-Original «Come Dine with Me» erreicht kein Format ansatzweise so viele Episoden, wie die VOX-Koch-Vorabendsendung.

In «Die schönste Braut» treffen sich – wie bei «Shopping Queen» – vier Frauen, die ihr Brautoutfit bewerten. Beispielsweise trat am Dienstag Silvia (31) aus Mühlheim am Main an, die eine „modernen Vintage-Braut“ werden wollte. Ihre Mitbewerberinnen gaben ihr Punkte in den Kategorien „Kleid“, „Schuhe“ „Styling“ sowie am Ende der Woche noch die Punkte für den „Gesamteindruck“. Am Freitag gibt es das traditionelle Finale, in dem die Bräute die Kommentare ihrer Mitbewerberin mitbekommen und von Froonk der Sieger gekürt wird. Mit von der Partie ist übrigens auch Michael Kosler, der schon bei «4 Hochzeiten und eine Traumreise» das Geschehen kommentierte.

Am Dienstag schalteten 0,54 Millionen Zuschauer «Die schönste Braut»  ein und verhalfen dem Format zu starken 8,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Die neue Daytime-Serie, die insgesamt vier Wochen bei VOX zu sehen sein wird, holte 0,22 Millionen 14- bis 49-Jährige. Die Sendung, die sich bestens für Frauen eignet, wurde am Dienstag auch zum größten Teil vom weiblichen Geschlecht verfolgt. 0,43 Millionen Frauen standen 0,11 Millionen Männern gegenüber. Dennoch erstaunlich, dass sich immerhin ein Fünftel der Gesamtzuschauer sich für das Thema Brautmode interessieren.

Wer hat denn schon Zeit, werktags um 16.00 Uhr «Die schönste Braut» zu schauen? Sehr viele Menschen, die ein hohes Einkommen haben. Vier Fünftel der Gesamtzuschauer, also 0,42 Millionen, haben ein Haushaltsnettoeinkommen von über 1.750 Euro. Die Sendung könnte daher vorwiegend Rentner oder Hausfrauen respektive Schwangere oder Menschen in Elternzeit ansprechen.

Das belegt auch ein Blick auf die Jobs: 0,20 Millionen Zuschauer sind Angestellte, früher berufstätig respektive ohne Beruf sind weitere 0,24 Millionen Zuschauer. Es ist also gar nicht so ausgeschlossen, dass man sagen kann, dass «Die schönste Braut» von Rentnerinnen und Frauen, die derzeit sich um ihren Nachwuchs kümmern, als Zielgruppe haben.

Kurz-URL: qmde.de/112309
Finde ich...
super
schade
30 %
70 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Nisman - Tod eines Staatsanwalts»: ZDFinfo zeigt True-Crime-Dokunächster ArtikelDie glorreichen 6: Wunderbare deutsche Literaturverfilmungen (Teil III)
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung