3 Quotengeheimnisse

Sonntagsfreuden, Sonntagssorgen

von

Welche Quotennews kamen zuletzt zu kurz? Diesmal: Ein intensiver Blick auf die Lage mehrerer Privatsender am Sonntagmorgen und –vormittag.

Sport1 mit hervorragendem Sonntag


Der Sonntagvormittag ist weiterhin ganz fest in der Hand von Sport1 – und steht dort total im Zeichen der Fußball-Bundesliga. Natürlich: Ab elf Uhr ist Zeit für den «Doppelpass» , der vergangenen Sonntag und somit am Wochenende des zweiten Spieltatgs auf rund 900.000 Zuschauer ab drei Jahren kam. Zu selten aber wird wahrgenommen, dass schon die in den 90 Minuten zuvor gezeigte «Hattrick»-Sendung mit den Highlights vom Samstag, ein Quotenknüller ist. Ab 9.30 Uhr sammelte Sport1 hier im Schnitt 520.000 Zuschauer ab drei Jahren ein. Auch ab 13.30 Uhr, als die Szenen nochmals wiederholt wurden, war der Sender erfolgreich: Gemessen wurden dann noch rund 260.000 Zuseher ab drei Jahren.

Ein Sonntags-Desaster, Teil 1


Seit Monaten schon völlig unter jeglicher Norm performend: Sat.1 hat am Wochenende ein Problem mit seinem Vormittags- und Morgenprogramm. Am vergangenen Sonntag etwa kamen Re-Runs von «Navy CIS»  zwischen 6.20 und 10.05 Uhr maximal auf 5,9 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe, im schlechtesten Fall (8.10-Uhr-Folge) sank die Quote der amerikanischen Krimiserie bei den Umworbenen sogar auf 3,4 Prozent. 0,24 Millionen Menschen schalteten diese Episode am Sonntagmorgen ein. Probleme machten auch die Re-Runs im weiteren Verlauf – zwischen zehn und elf Uhr setzte Sat.1 auf «Genial Daneben»  (4,3%), dann floppten «Die Unglaublichsten…Aufreger» mit ebenfalls gerade einmal 4,3 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen.

Ein Sonntags-Desaster, Teil 2


Auch kabel eins hat derweil massive Probleme mit seinem Sonntagmorgen. Der Münchner Sender wiederholt zwischen fünf und neun Uhr mehrere Folgen der US-Krimiserie «Blue Bloods» . Zurückliegenden Sonntag ließen sich damit 5,5, 3,8, 3,9, 6,0 und 6,8 Prozent Marktanteil erzielen. Nur rund die Hälfte der Episoden holte also überdurchschnittliche Quoten – und «Blue Bloods» war noch eine der erfolgreicheren Ausstrahlungen des Senders. Fünf Folgen von «Mein Lokal, dein Lokal» zeigten sich ab 9.05 Uhr nicht gerade stark: Die erste Ausgabe kam nur auf 2,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, danach stiegen die Werte auf 3,8 und genau drei Prozent, ehe zweieinhalb und 2,8 Prozent festgestellt wurden. Die erste Episode kam im Gesamtmarkt auf 0,16 Millionen Zuschauer, die fünfte auf immerhin 0,31 Millionen. Wegen seiner starken Quoten bei den First Runs am Vorabend ist die Good-Times-Produktion für kabel eins aber dennoch ein ziemlicher Erfolg.

Kurz-URL: qmde.de/111721
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikelmedienfreunde: Oliver Mommsennächster Artikel«America's Got Talent» nutzt schwächelndes «Bachelor In Paradise»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung