Wochenquotencheck

Erfolgreiche Tage für «Das perfekte Dinner» bei VOX

von

Zuletzt holte die Vorabendsendung sogar die stärksten Quoten seit mehr als vier Jahren.

In seiner mittlerweile mehr als 13-jährigen Geschichte hat «Das perfekte Dinner»  bei VOX schon so manches Auf und Ab erlebt. Nach einer kleinen Schwächephase im letzten Spätherbst und Winter ging es für den Vorabendklassiker zuletzt wieder spürbar bergauf. Ein Ausrufezeichen setzte dabei insbesondere die vorvergangene Woche, die die stärksten Quoten seit einigen Jahren verbuchte. Aber alles der Reihe nach…

In starker Verfassung präsentierte sich schon die Folge am Montag, 20. Mai, die mit 1,31 Millionen Zuschauern und einer Quote von 9,1 Prozent bei den Umworbenen überzeugte. Für die VOX-Sendung bedeutete das die höchste Reichweite seit rund zwei Monaten. Noch stärker lief es am Dienstag, als die Zuschauerzahl noch einmal auf 1,47 Millionen zulegte. In der Folge wuchsen die Marktanteile auf sehr gute 6,2 Prozent bei allen und hervorragende 10,1 Prozent bei allen an. Man muss schon bis in den Januar 2018 zurückgehen, um letztmalig einen höheren Wert in der Zielgruppe ausfindig zu machen.

Am Mittwoch ging die Reichweite des «perfekten Dinners» leicht auf 1,20 Millionen Interessenten zurück, mit 8,5 Prozent in der Zielgruppe durfte VOX aber weiterhin sehr zufrieden sein. Nachdem die VOX-Sendung am Donnerstag leicht auf 7,6 Prozent eingebüßt hatte, setzte das Format zum Wochenabschluss noch einmal für ein Ausrufezeichen. So erreichte die fünfte Folge am Freitag mit 9,3 Prozent der 14- bis 49-Jährigen den zweitbesten Wert der Woche. Das reichte VOX zudem für den dritten Rang im Vorabend-Duell - höhere Quoten holten zwischen 19 und 20 Uhr einzig «Galileo»  bei ProSieben und RTL mit seinen Soaps. Zum Vergleich: «Genial daneben - Das Quiz»  erreichte bei Sat.1 nicht einmal ein Viertel dieses Wertes, die Show mit Hugo Egon Balder blieb in der Zwischenzeit bei miesen 2,1 Prozent der Jüngeren hängen.

Die Folgen in dieser Woche konnten nicht ganz an das hohe Niveau anschließen, zu passablen bis guten Quoten reichte es für sie aber trotzdem noch. So verharrte die Sendung am Montag und Mittwoch mit 6,5 und 6,6 Prozent in der Zielgruppe zwar leicht unter dem Senderschnitt, dafür zeigte das «Dinner» am Dienstag mit 8,8 Prozent wieder eine sehr starke Leistung. 1,17 Millionen Menschen schalteten insgesamt ein, beim Publikum ab drei Jahren führte das zu einer Quote von schönen 5,1 Prozent.

Unschlagbar bleiben aber die fünf Folgen der vorvergangenen Woche, die mit einer durchschnittlichen Quote von 8,9 Prozent in der Zielgruppe die besten Werte seit November 2014 erreichten. Auch aus Sicht der Gesamtreichweiten ging es klar bergauf, die Marke von einer Million Zuschauer wurde zuletzt wieder regelmäßig geknackt. Die Puste ist dem «perfekten Dinner» auch nach mehr als 13 Jahren offenbar längst noch nicht ausgegangen.

Kurz-URL: qmde.de/109774
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelJ wie Juni: Ist schon wieder Karneval?nächster ArtikelEs kommt etwas Krooses
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung