Primetime-Check

Mittwoch, 17. April 2019

von

Wie lief der Mittwochabend für Mario Barth bei RTL? Und wie sah es für die Dokusoaps bei RTL II aus?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 52,1%
  • 14-49: 56,8%
Das ZDF unterhielt am Mittwoch ab 20.15 Uhr mit «Da kommst du nie drauf!» 3,13 Millionen Ratefüchse, womit der Sender auf mäßige 11,1 Prozent Sehbeteiligung kam. Bei den 14- bis 49-Jährigen standen passable 5,9 Prozent auf der Uhr. Das «heute-journal» kletterte im Anschluss auf gute 14,1 respektive sehr gute 7,2 Prozent. Das «auslandsjournal» stürzte daraufhin auf 8,2 und 4,9 Prozent. Das Erste zeigte zur besten Sendezeit derweil «Tödliches Comeback», was 2,85 Millionen Menschen ansprach. Das glich mäßigen 10,1 Prozent Marktanteil. Bei den Jüngeren wurden nur miese 3,9 Prozent erzielt. «Plusminus» gab danach auf 7,3 und 3,0 Prozent nach, ehe die «Tagesthemen» auf akzeptable 10,3 und mäßige 5,6 Prozent kletterten.

«Mario Barth räumt auf!» sprach bei RTL unterdessen mäßige 2,10 Millionen Neugierige an, «stern TV» schnitt mit 1,79 Millionen im Anschluss angesichts der späteren Sendezeit deutlich besser ab. In der Zielgruppe kamen die Formate auf sehr gute 13,5 und 14,1 Prozent. «Magnum P.I.» startete bei VOX mit sehr guten 1,50 und akzeptablen 1,35 Millionen Krimifans. Die Werberelevanten schauten dagegen nur zu durchschnittlichen 7,1 und mauen 5,2 Prozent in die Doppelfolge rein. «Law & Order: Special Victims Unit» enttäuschte ab 22 Uhr mit 0,77 Millionen Fernsehenden und dürftigen 3,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

«Grey's Anatomy» lockte ab 20.15 Uhr dagegen 1,41 Millionen Serienfans zu ProSieben. In der Zielgruppe wurden tolle 12,4 Prozent eingefahren. «Seattle Firefighters» gab ab 21.15 Uhr auf 1,07 Millionen und passable 8,4 Prozent nach, ehe «Lucifer» mäßige 0,73 Millionen Interessenten und magere 6,1 Prozent der Zielgruppe bei der Stange hielt. «Richie Rich» holte zur besten Sendezeit 1,25 Millionen Filmfans zu kabel eins, «Dennis» bespaßte danach 0,75 Millionen – tolle Reichweiten für den Privatsender. Bei den Werberelevanten standen sogar großartige 8,1 und 8,3 Prozent auf dem Zettel.

Sat.1 präsentierte wiederum «111 verrückte Familien!», was ab 20.15 Uhr aber nur maue 1,18 Millionen Neugierige anlockte. «akte 20.19 Spezial» schnitt danach mit 0,70 Millionen mager ab. Bei den Umworbenen kamen maue 6,2 und 6,3 Prozent zusammen. RTL II letztlich startete mit «Teenie-Mütter» und 0,74 Millionen Neugierigen in den Abend. «Hurra – Unser neues Baby ist da!» schloss mit 0,84 Millionen und soliden 3,0 Prozent an, bevor «Lecker schmecker Wollny» den Abend mit 0,48 Millionen abrundete. Die Zielgruppenquoten lagen bei guten 5,5, erneut bei 5,5 und bei mauen 4,2 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/108728
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Magnum P.I.» startet bei VOX mit Erfolgnächster Artikel«Grey’s Anatomy» mit Bestwerten in der Zielgruppe
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Brothers Osborne spielen beim Seaside Country Festival
Seaside Country Festival bringt mit den Brothers Osborne amerikanischen Lifestyle an die Ostsee. Mit der Zunahme von Country Konzerten in den letzt... » mehr

Werbung