US-Fernsehen

«Austin Powers» geht zu Netflix

von

Mike Myers unterschrieb einen Vertrag beim US-Streamingdienst Netflix. Eine neue Comedy mit sechs Folgen soll kommen.

Wie das Fachblatt „Variety“ in Erfahrung bringen konnte, hat der «Austin Powers»-Produzent und –Darsteller Mike Myers einen Vertrag beim Streamingdienst Netflix unterschrieben. Myers wird der Star und der ausführende Produzent einer neuen, halbstündigen Comedy, in der der Schauspieler verschiedene Rollen annimmt. Vorerst sind sechs Episoden geplant.

„Ich liebe es, Charaktere zu erschaffen, und Netflix hat mir einen fantastischen Platz zum Spielen gegeben“, so Myers. Sein Durchbruch gelang Meyers in der NBC-Show «Saturday Night Live» , wo er Charaktere wie Wayne Campbell kreierte. Er drehte zwei «Wayne’s World»-Filme, ehe drei «Austin Powers»-Teile folgten. In den «Shrek»-Filmen sprach er den titelgebenden Oger.

Neben Myers werden John Lyons und Jason Weinberg als ausführende Produzenten für die noch titellose Show fungieren, wobei Mackenzie Cyr und Justin Capraro-Gentuso als Associate Producer arbeiten. Lyons, der zuvor als Führungskraft tätig war, produzierte zwei «Austin Powers»-Filme.

Kurz-URL: qmde.de/108724
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelLange gewartet: Sat.1 bringt «Bull» zurücknächster Artikel«Star Trek: Picard»: Drei neue Darsteller
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «John Wick: Kapitel 3 – Parabellum»

Anlässlich des Kinostarts von «John Wick: Kapitel 3 – Parabellum» verlost Quotenmeter.de tolle Gewinne rund um die Actionsaga mit Keanu Reeves. » mehr


Werbung

Surftipps

Shania Twain übernimmt Rolle in dem Film I Still Believe
Shania Twain kehrt 2020 in den Film "I Still Believe" auf die Leinwand zurück. Auf dieser Seite des Atlantiks bekommt man nicht viel mit von den Ak... » mehr

Werbung