Quotencheck

«The Taste»

von

Neun Folgen zeigte Sat.1 in den vergangenen Wochen immer mittwochs um 20.15 Uhr. Die Quoten lagen dabei stets im grünen Bereich.

Die jüngst abgelaufene Staffel von «The Taste»  startete bei Sat.1 am Mittwoch, den 10. Oktober zur besten Sendezeit. Zum Auftakt sahen die Show 1,40 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, von denen 0,73 Millionen im werberelevanten Alter waren. In der Folge ergaben sich Marktanteile von 5,8 Prozent bei allen und 9,1 Prozent bei den Umworbenen, womit der Staffelstart in beiden relevanten Altersgruppen oberhalb der Sendernorm lief. Die Folgen zwei und drei gaben in den Folgewochen zwar leicht auf 8,6 und 8,8 Prozent der Werberelevanten ab, hielten sich damit aber noch über dem Senderschnitt. Insgesamt reichte es jeweils zu ordentlichen 5,2 Prozent.

Auf einen Tiefstwert fiel die Sat.1-Sendung am 31. Oktober, als 1,29 Millionen Zuschauer ab drei Jahren zu mäßigen 4,7 Prozent bei allen reichten. Auch beim jungen Publikum verfehlte man den Senderschnitt angesichts von 0,65 Millionen Interessenten und 7,6 Prozent knapp. Dafür ging es schon für Folge fünf wieder auf 8,5 Prozent bergauf, bevor sie sechste Ausstrahlung am 14. November sogar auf starke 9,4 Prozent in der Zielgruppe kletterte. Das entsprach einem Staffelbestwert. Insgesamt standen 5,4 Prozent bei 1,41 Millionen Menschen zu Buche, auch das bedeutete einen vorläufigen Reichweitenrekord, der allerdings schon sieben Tage später getoppt wurde.

Am 21. November sahen die Show sogar 1,58 Millionen Zuschauer und 5,9 Prozent des Gesamtpublikums. Gut möglich, dass die schwache Sylvie-Show bei RTL, die an diesem Abend Premiere feierte, den einen oder anderen zusätzlichen Zuschauer zu Sat.1 trieb. Bei den Jüngeren hielt sich «The Taste»  angesichts von 9,3 Prozent dagegen ziemlich stabil. Sieben Tage vor dem Finale ging die Quote zwar leicht auf weiterhin gute 8,7 Prozent bergab, dafür verabschiedete sich die Staffel Anfang Dezember sogar mit einem Bestwert.

Genau genommen sahen das Staffelfinale am letzten Mittwoch 1,48 Millionen Menschen, was mit guten 6,1 Prozent bei allen und klar überdurchschnittlichen 10,6 Prozent der Werberelevanten einherging. 0,81 Millionen 14- bis 49-Jährige sahen in absoluten Zahlen ausgedrückt zu - auch das entsprach einem neuen Bestwert.

Fazit: Unterm Strich erreichte die abgelaufene Staffel von «The Taste», die aus neun Folgen bestand, 8,9 Prozent der Umworbenen, was einem Ergebnis im grünen Bereich entspricht. Etwas schwächer sieht es dagegen beim Gesamtpublikum aus, bei dem es in den letzten Wochen zu 1,4 Millionen Zuschauern und 5,4 Prozent im Mittel reichte. Im Vorjahr hatte es «The Taste» durchschnittlich noch auf etwas bessere 1,47 Millionen Zuschauer gebracht, bei den Umworbenen lag die Quote bei ebenfalls stärkeren 9,3 Prozent. Eine Fortsetzung des Formats dürfte aufgrund der weiterhin guten Quoten trotzdem eine relativ sichere Sache sein.

Kurz-URL: qmde.de/105797
Finde ich...
super
schade
100 %
0 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNetflix ordert seine erste afrikanische Serienproduktionnächster Artikelmedienfreunde: Max von der Groeben
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Thompson Square erstmals live in Deutschland
Thompson Square kommt im September für drei KOnzerte nach Deutschland. Nach einer fünfjährigen Pause und mit dem neuen Album "Masterpiece" im Gepäc... » mehr

Werbung