Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Vor Ort

Zum Nachlesen: Quotenmeter.de vor Ort beim «Comedypreis»

von

Erstmalig wird «Der Deutsche Comedypreis» in diesem Jahr live bei RTL verliehen. Quotenmeter.de ist mit dabei in Köln und hält Sie in einem Live-Ticker den Abend über informiert...

RTL zieht die Verleihung von «Der deutschen Comedypreis 2018» erstmals als Live-Event auf: Am heutigen Sonntagabend zeigt der Kölner Sender das Branchenevent ab 20.15 Uhr. Durch den Abend führt Carolin Kebekus, die somit Vorjahres-Moderator Chris Tall ablöst. Verliehen wird der Comedypreis in insgesamt elf Kategorien, bereits bekannt ist, dass die Kabarettistin und Schauspielerin Gerburg Jahnke den Sonderpreis erhält. Über die Ereignisse des Abends hält Sie David Grzeschik auf dem Laufenden. Er ist vor Ort und berichtet für Quotenmeter.de im Live-Ticker...

23.36 Uhr
Das war die Verleihung von «Der Deutsche Comedypreis 2018». Wir schauen uns jetzt noch auf der Aftershow-Party um und beenden unsere Live-Berichterstattung im Ticker. Über Twitter und Facebook halten wir Euch informiert. Danke, dass Ihr uns den Abend über Gesellschaft geleistet habt! Gute Nacht aus Köln.

23.35 Uhr
Carolin Kebekus verabschiedet die Zuschauer, das war's vom «Comedypreis».

23.31 Uhr
Als letztes wird heute Abend Gerburg Jahnke geehrt, sie bekommt den Sonderpreis. Die Laudatio kommt von Mario Barth. Im vergangenen Jahr ging der Preis noch an Ottfried Fischer.

23.18 Uhr
Und nochmal Werbung...

23.16 Uhr
Nachdem die nominierten Formate noch einmal ausführlich vorgestellt wurden, steht jetzt der Sieger fest: «Luke - Die Woche und ich!» darf sich über einen «Comedypreis» in der Kategorie "beste Comedy-Show" freuen. Für Mockridge ist es die zweite Auszeichnung am heutigen Abend. "Wir haben einiges vor für den Herbst", verspricht er. Damit fehlt jetzt nur noch der Sonderpreis.

23.03 Uhr
Jetzt geht's schnell: Michael Mittermeier betritt die Bühne und hält die Laudatio auf die "beste Comedy-Show".

23.01 Uhr
«Das Institut - Oase des Scheiterns» setzt sich in der Kategorie "beste Innovation" gegen die Konkurrenz durch. Auch hier waren nur öffentlich-rechtliche Produktionen nominiert. Heißt im Umkehrschluss auch: Jan Böhmermann wird heute Abend leer ausgehen.

22.56 Uhr
Uiuiui, das waren jetzt schon ein paar Gags von Fabian Köster, die nicht so recht ankamen. Gut, dass die Nominierten jetzt in einem Einspieler vorgestellt werden.

22.53 Uhr
Fabian Köster ("dieser eine Junge aus der «heute-show»") ist der nächste Laudator. Er ehrt die beste Innovation - und schießt schon mal gegen Sat.1 und das ZDF.

22.45 Uhr
RTL geht in die vermutlich letzte Werbeunterbrechung. Es fehlen allerdings auch nur noch Gewinner in zwei Kategorien: Geehrt werden gleich die beste Comedy-Show und die beste Innovation.

22.39 Uhr
Ein Novum: Erstmals in der Geschichte des «Comedypreis» werden zwei Preise in einer Kategorie vergeben. «Beste Schwestern» von RTL und «Jennifer - Sehnsucht nach was Besseres», beim NDR beheimatet, dürfen jubeln. Die Produktionen seien sehr unterschiedlich, zudem gab es eine besondere Situation während der Abstimmung in der Jury, so die Begründung. Beide finden jetzt ein paar Worte des Dankes.


22.33 Uhr
Zurück aus der Werbung. Carolin Kebekus hält eine sehr launige Laudatio mit vielen Anspielungen auf die Fernsehbranche. Die öffentlich-rechtlichen Talkshows, «Bares für Rares», «Wer wird Millionär?» - alle kriegen sie ihr Fett weg.

22.24 Uhr
RTL geht in die nächste Werbepause, bevor gleich die beste Sitcom ausgezeichnet wird. Wir halten Euch auf dem Laufenden!

22.19 Uhr
Felix Lobrecht scheint es gar nicht fassen zu können - braucht erstmal eine ganze Zeit, um auf die Bühne zu kommen und richtet nun ein paar dankende Worte an seine Leute. Und weg ist er.... RTL scheint es etwas eilig zu haben.

22.16 Uhr
And the winner is... Felix Lobrecht. Er ist der beste Newcomer.

22.15 Uhr
Der beste Newcomer wird gleich nach vorne gebeten. Noch aber witzelt Laudator Torsten Sträter auf der Bühne - er hat das Publikum mit reichlich Lachern auf seiner Seite.

22.10 Uhr
Carolin Kebekus ist auf dem besten Weg dahin, die Abräumerin des Abends zu werden. Sie gewinnt nun auch in der Kategorie "bester Komiker/ beste Komikerin" - das ist schon ihr zweiter Preis. Für «AlphaPussy» wurde sie bereits vor gut 70 Minuten geehrt. Mario Barth, der ebenfalls nominiert war, geht damit leer aus - zumindest fürs Erste.


22.05 Uhr
Höchste Zeit, dass wir mal bei unseren Lesern nachfragen. Wie gefällt Euch das Live-Event bis jetzt?
Wie gefällt Ihnen der erste Live-«Comedypreis»?
Sehr gut, endlich kann man in Echtzeit mitfiebern. Und es ist unterhaltsam!
36,6%
Die Sendung ist eigentlich so wie immer.
26,9%
Mir gefällt die diesjährige Verleihung nicht.
36,6%


22.00 Uhr
Der nächste Preisträger dürfte bald bekannt sein, nun wird die beste Komikerin bzw. der beste Komiker ausgezeichnet. Das war letztes Jahr Luke Mockridge. Sebastian Pufpaff hält die Laudatio, die nicht so ganz zündet. Nominiert sind gleich fünf Personen.

21.57 Uhr
Im nächsten Einspieler: Carolin Kebekus auf der Suche nach lustigen Männern - die lustigen Frauen hatten wir ja eben schon...

21.54
Nichts neues bei den Sketch-Shows: «Sketch History» vom ZDF gewinnt auch 2018 den «Comedypreis» - zum dritten Mal in Folge.

21.49 Uhr
Wir sind mitten in der Laudatio auf die "beste Parodie/ Sketch-Show", gehalten von Tobias Mann und Christoph Sieber. Nominiert sind in dieser Kategorie übrigens nur öffentlich-rechtliche Produktionen.

21.39 Uhr
Gerade hat Carolin Kebekus nochmal gesungen, jetzt ist schon wieder Werbung.

21.35 Uhr
Luke überzieht mit seiner Dankesrede - und wird von musizierenden Mexikanern von der Bühne gebeten. Live-Fernsehen as its best!

21.30 Uhr
Kawusi überschüttet Mockridge regelrecht mit Ruhm. Trotz des Erfolgs habe er sich nicht verändert. "Luke hat mehr Talente als ich Haare habe". Kein Wunder, dass jetzt auch die Kategorie "erfolgreichster Live-Act" an ihn geht - keiner tritt derzeit vor so vielen Menschen auf wie Luke Mockridge.

21.24 Uhr
Zurück aus der Werbung geht es direkt weiter mit dem erfolgreichsten Live-Act. Faisal Kawusi hält die Laudatio - und fordert eine Obergrenze für Comedians, die von RTL zu Sat.1 wechseln. Große Worte findet Kawusi für Mockridge, der Sat.1 in der Comedy tatsächlich "great again" gemacht habe.

21.17 Uhr
Werbung.

21.16 Uhr
Was sagen die Verantwortlichen von «Mann, Sieber!»? Sie danken dem ZDF - geben aber auch zu, dass sie in Sachen Sendezeit gerne ''ne halbe Stunde früher und 'ne Viertelstunde länger" machen würden. Vielleicht hat jemand aus der Programmplanung in Mainz zugeschaut...

21.14 Uhr
Nach einem launigen Einspieler steht der Sieger in der dritten Kategorie fest: «Mann, Sieber!» darf sich freuen über die Auszeichnung "beste Satire-Show".

21.07 Uhr
Die beste Satire-Show wird nun ausgezeichnet. Laudatorin ist «Magda»-Darstellerin Verena Altenberger, sie bedankt sich bei allen nominierten Sendungen. "Danke für Euren Mut, Eure Recherchen".

21.05 Uhr
Jetzt wird's politisch beim «Comedypreis». Carolin Kebekus spricht über Sachsen und schimpft auf die Äußerungen von Horst Seehofer.

20.59 Uhr
Weiter geht es, Carolin Kebekus lästert über die Fußball-WM - und jetzt schießt sie gegen die RTL II-Sendung «Love Island». "Warum gucken wir das? Weil es so schön einfach ist. Und es überfordert keinen!". Noch besser als «Love Island» sei nur das «Sommerhaus der Stars». "Hier werden Menschen nicht vorgeführt, hier werden Menschen recycelt", schießt sie gegen den ausstrahlenden Sender RTL. Sehr unterhaltsam! Das sind bislang die vielleicht besten Momente des Abends.

20.57 Uhr
Der zweite Preis des Abends geht an die Moderatorin des «Comedypreis» selbst; Carolin Kebekus erhält ihn für ihr Programm «AlphaPussy». In ihrer Laudatio dankt sie allen hinter den Kulissen, RTL und ihren Eltern. Funfact: Letztes Jahr hatte in dieser Kategorie noch Sascha Grammel gewonnen.

20.48 Uhr
Der «Comedypreis» ist zurück aus der Werbung - und die Verantwortlichen verlieren keine Zeit und machen weiter mit der nächsten Kategorie. Laudator ist Chris Tall, der die Live-Situation gleich mal auskostet. "Wir sind heute live. In diesem Sinne: Penis!". Gekürt wird übrigens das beste TV-Soloprogramm.

20.39 Uhr
RTL geht das erste Mal in die Werbung. Danach geht es weiter mit dem Preis für die beste Satire-Show. Wir sind gespannt und sagen bis gleich.

20.35
Carolin Kebekus übernimmt wieder. Nun erklärt sie den Zuschauern in einem Einspielfilm, warum es so wenige Frauen in der deutschen Comedy gibt. Das ist zwar liebevoll produziert, aber noch bleiben die großen Lacher aus...

20.33 Uhr
Der erste Preis des Abends geht an «jerks» (Markus Krebs: "Heißt das «jerks»?") Glückwunsch!

20.29 Uhr
Die erste Auszeichnung wird in der Kategorie „beste Comedyserie" verliehen. Nominiert sind «jerks», «Sankt Maik» und «Pastewka». Markus Krebs ist Laudator und reißt schon mal ein paar Witzchen.

20.26 Uhr
Kebekus freut sich, dass sie live auf Sendung ist - und setzt die Verantwortlichen augenzwinkernd unter Druck. Stichwort Erdogan... Nun geht's los mit der ersten Kategorie.

20.24 Uhr
Carolin Kebekus ist fertig mit singen - und begrüßt die Anwesenden. Mario Barth erwähnt sie als erstes - und lästert, dass mit seinem Kommen wohl kaum jemand gerechnet hätte. Auch Luke Mockridge ist da. "Der Mann, der Sat.1 wieder groß gemacht hat", so Kebekus. RTL sei froh, dass Luke heute mit dabei ist. Der Quote kann das nur helfen, sie fiel letztes Jahr eher bescheiden aus.

20.15 Uhr
Pünktlich geht's los - der erste Live-«Comedypreis» bei RTL. Chris Tall hatte recht: Moderatorin Carolin Kebekus begrüßt die Zuschauer mit einer aufwändigen Choreographie: singend und tanzend. Und sehr bissig!

19.56 Uhr
Kurz vor Beginn der Show konnten wird noch Vorjahres-Moderator Chris Tall abfangen. Er denkt, dass Carolin Kebekus die ideale Besetzung in der Moderation ist. „Ja, da es heute `ne Live-Show ist, bin ich relativ entspannt, dass ich es nicht mehre moderieren muss. Und ich glaube, dass sie mit Caro die Beste haben, die sie sich hätten wünschen können.“ Sie werde „tanzen, singen und lustig sein.“

19.53 Uhr
Am roten Teppich haben wir mit Markus Krebs gesprochen. Er ist heute Abend zweimal nominiert und hält eine Laudatio. Angesprochen auf seine RTL-Show «Markus Krebs – Witzearena» hat er gute Neuigkeiten für alle Fans. „Im November drehen wir vier weitere Folgen“. Wann sie gesendet würden, wisse er nicht. „Aber ich glaube, dass die dann auch im nächsten Jahr für den Preis nominiert wird.“



19.45 Uhr
Noch 30 Minuten bis zum Start der diesjährigen Verleihung. Was wir bis dahin tun? Vielleicht noch einmal einen Blick werfen auf die Veranstaltung im letzten Jahr. Damals sprachen wir auf der Aftershow-Party unter anderem mit Chris Tall und Luke Mockridge - gerade Luke darf ja auch in diesem Jahr auf mehrere Preise hoffen.

Lesen Sie auf Seite 2: Die Nominierten und Sieger der einzelnen Kategorien im Überblick.

vorherige Seite « » nächste Seite

Kurz-URL: qmde.de/104301
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie glorreichen 6 – Filme zur Lage der Nation (Teil III)nächster Artikel«Good Boss, Bad Boss»: Stromberg macht jetzt auf Business-Schnösel
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Moritz Lang
Das letzte Match des Jahres der ATP Tour. #atpfinals jetzt auf @SkySportDE https://t.co/UefAXGZxGl
Sky Sport Austria
Kane führt "Three Lions" zu Comeback-Sieg - Vizeweltmeister Kroatien nun möglicher Nations-League-Gegner Österreich? https://t.co/raeDhFsWtQ
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung