Radio

Dienstplanwechsel

von

Kompakt: Im August haben einige Sender ihr Programm für die kommende Radio-Saison frisch gemacht. Außerdem: Erste Nominierungen für den Deutschen Radiopreis.

Dienstplanwechsel

Koschwitz kapert den Morgen


hr1 hat, wie schon im späten Frühjahr angekündigt, eine neue Morgen-Show eingeführt. Der Oldie-Sender weckt seine Hörer jetzt immer mit Thomas Koschwitz, der seine Syndication-Show und zunächst auch den Nachmittag beim Berliner Spreeradio behält. «Koschwitz am Morgen» soll weiterhin gute Musik, aber auch verlässliche Information bieten. Co-Moderatorin Simone Reuthal kümmert sich um die Verkehrslage auf Hessens Straßen. Ihre Kollegen David Ahlf und Bastian Korff informieren zu jeder Viertelstunde über das aktuelle Wetter, jeweils im Zweiwochen-Rhythmus. „Ich liebe Anfänge. Der Tag liegt vor Dir. Was wird er bringen? Für mich ist jeder Tag tatsächlich ein Geschenk, und da ich weiß, dass es viele Menschen gibt, die keine Lust aufs Aufstehen haben, macht es mir großen Spaß, diesen Menschen gute Laune und Zuversicht zu vermitteln. Das geht nur in einer Frühsendung. Deswegen“, sagt Koschwitz.

Antenne Bayern baut um


Auch der meistgehörte Privatradiosender des Landes, Antenne Bayern, rüstet sich für die neue Radio-Saison, die beginnt, wenn Anfang September die Marktforschungen für die nächsten Media-Analysen starten. Trotz zuletzt nur moderater Verluste am Vormittag, wurde die Sendung «Bei der Arbeit» abgelöst. Seit 20. August präsentiert Florian Weiss nun die Vormittags-Schiene zwischen neun und zwölf Uhr. Weiss ist seit knapp zwei Jahrzehnten bei Antenne Bayern, trat im Radio zuletzt aber kürzer, da er für das ZDF in Diensten des «Fernsehgartens» steht und auch immer mal wieder «Leute heute»  moderiert. Die Moderation des Spät-Nachmittags-Formats und der Vormittags-Schiene im Radio ist wohl vereinbar. Mittags ab zwölf Uhr sendet künftig Evi Ott. Antenne Bayern-Programmdirektorin Ina Tenz sagte Quotenmeter.de, dass Julia Gumpp fortan als Vertretung von Sidekick Indra am Morgen agieren wird und auch regelmäßig im Abendprogramm eingesetzt wird. Tenz weiter: "Hakan Turan ist fester Bestandteil von Antenne Bayern und übernimmt nach wie vor den Abend und das Wochenende. Zudem wollen wir weiterhin auf unsere Streams setzen – mit klarem Fokus auf Content bei ausgewählten Streams. Hakan wird auch hier mit seinen Musik-Fachkenntnissen eine wichtige Unterstützung sein.“ Grundsätzlich sieht Tenz ihren Sender mit den Änderungen in der Daytime bestmöglich aufgestellt.

"Aus diesem Grund freuen wir uns, die Daytime-Schiene mit einem der beliebtesten und bekanntesten Moderatoren im Freistaat, Florian Weiss, besetzen zu können. Florian wird die Hörer bei der Arbeit begleiten und ausführlich über tagesaktuelle Themen sprechen. Es bleibt aber natürlich bei unserem Versprechen, dass wir die meiste Musik in Bayern bei der Arbeit spielen“, sagt Ina Tenz zu Quotenmeter.de.

Franzen geht zu FFH


Dem Jugendradio ein Stück weit entwachsen ist Daniel Franzen, bisher Morning-Show-Host beim Jugendradio planet Radio. Franzen wird künftig bei FFH moderieren, teilte planet Radio mit. Der Wechsel erfolgt somit innerhalb der Radio-Familie. Neuer Frühaufsteher beim privaten Jugend-Radio wird der 25 Jahre alte Johan Kunzenberg (vorher Kiss FM in Berlin). Leni bleibt der Morgen-Show erhalten.

Radiopreis: Die ersten Nominierungen


Am 6. September wird der Deutsche Radiopreis in Hamburg verliehen. Inzwischen sind die Nominierungen in den ersten Kategorien bekannt geworden. Um den Titel Beste Sendung konkurrieren FluxFM („Im Untergrund“), WDR 5(„Polit-WG“) und R.SA („R.SA-Hörbuchzeit – Marcus Poschlod auf dem Jakobsweg“) um den Deutschen Radiopreis 2018. Max Giesinger wird die Ehrung übergeben. Ins Rennen um die Auszeichnung für die Beste Innovation gehen WDR 3 („Böll folgen“), Bayern 3 („Die kleinste Band der Welt“) und N-JOY („Das N-JOY Night Lab“).

Im Wettbewerb um die Beste Morgensendung stehen der Berliner Rundfunk 91.4(„Unser Team für Berlin“), Radio Gong 96.3 („Die Mike Thiel Show“) und Klassik Radio („Der Morgen bei Klassik Radio mit Thomas Ohrner“). Matze Knop hält die Laudatio. In der Kategorie Bestes Nachrichten- und Informationsformat hoffen 105‘5 Spreeradio („Spreeradio deckt auf – der Datenskandal“), Radio Gong 96.3 („Der Gong 96.3 Erste Hilfe Crash Kurs“) und NDR 2 (NDR 2 Spezial „#metoo: Belästigt, bedrängt, begrapscht – Wie Frauen unter Männern leiden“) auf den Preis. Norbert Blüm wird die Auszeichnung übergeben.

Kurz-URL: qmde.de/103163
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDeckel drauf: Lopez-Serie geht vor kleinem Publikum zu Endenächster Artikel10 Facts about «Madam Secretary»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
TENNIS World Tour Finals Special! Sky Tennis Podcast zum Halbfinale: https://t.co/0yaNB0X1Xf Zverev gegen Federer? https://t.co/ASbvJJisiJ
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung