Primetime-Check

Dienstag, 13. November 2012

von

War «Das Vermächtnis der Wanderhure» solch ein Überflieger wie die Vorgängerfilme? Wie viele Zuschauer hatte «The Big Bang Theory»?


Erneut auf Rang eins in der Primetime-Hitliste platzierte sich Das Erste, das mit «Mord mit Aussicht» 6,28 Millionen und mit «In aller Freundschaft» 5,67 Millionen Serienzuschauer anlockte. Insgesamt sehr gute 19,0 und 17,4 Prozent der Fernsehnutzer schalteten die ARD-Serien ein, in der jungen Altersgruppe wurden beachtliche 10,8 und respektable 7,4 Prozent ermittelt. Der «Report Mainz» sank im Anschluss auf 3,26 Millionen Wissbegierige, bloß 11,2 und 4,6 Prozent Marktanteil standen zu Buche. Der Dienstag bescherte zugleich aber Sat.1 einen raren Erfolg in der Primetime: 5,53 Millionen Menschen ab drei Jahren verfolgten zur besten Sendezeit das Historiendrama «Das Vermächtnis der Wanderhure» – und verhalfen dem Privatsender somit zu starken 18,4 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe kamen bei 2,14 Millionen Interessenten ebenfalls tolle 17,8 Prozent zustande. Im Anschluss hielt die Reportage «Verbotene Liebe im Mittelalter» 2,63 Millionen Gesamtzuschauer an den Schirmen und generierte 16,5 respektive 17,5 Prozent Marktanteil.

RTL unterhielt derweil ab 20.15 Uhr 3,74 Millionen Krimifans, die sich für die Bruckheimer-Produktion «CSI: Miami» entschieden. In der Zielgruppe waren für das Format 2,04 Millionen drin, die Marktanteile beliefen sich auf mäßige 11,3 Prozent insgesamt und achtbare 15,9 Prozent bei den Werberelevanten. «Dr. House» sank daraufhin auf 2,95 respektive 1,81 Millionen sowie auf 9,4 und 14,2 Prozent Marktanteil. Das ZDF wiederum kam mit «Geheimnisse des Zweiten Weltkriegs» ab 20.15 Uhr nur auf 2,50 Millionen Fernsehnutzer, was einer Sehbeteiligung von unterdurchschnittlichen 7,6 Prozent gleichkam. «Frontal 21» informierte anschließend 2,61 Millionen Politinteressierte, der Marktanteil stieg auf 7,9 Prozent. Bei den Jüngeren holten die ZDF-Sendungen 4,2 und 4,6 Prozent. Das «heute-journal» erzielte dann 11,0 und 6,1 Prozent, die Satiresendung «Neues aus der Anstalt» letztlich kam auf 2,95 Millionen Zuschauer sowie auf gute 12,2 und 6,0 Prozent.

«Two and a Half Men» eröffnete den ProSieben-Sitcomabend mit 1,99 Millionen Fernsehenden, bei den Umworbenen wurden sehr gute 13,4 Prozent Marktanteil eingefahren. Eine Wiederholung holte im Anschluss 2,03 Millionen und 13,2 Prozent. Die seit einigen Wochen auf einem Erfolgszug befindlichen «2 Broke Girls» sprachen am Dienstag neben der «Wanderhure»-Konkurrenz noch 1,97 Millionen Sitcomfans an, 13,5 Prozent der 14- bis 49-Jährigen waren mit von der Partie. Die Erfolgsserie «The Big Bang Theory» (Foto) steigerte sich ab 21.45 Uhr auf stattliche 16,5 Prozent in der Zielgruppe, die Reichweite betrug insgesamt 2,25 Millionen. «Die TV Total Pokerstars.de-Nacht» begeisterte anschließend 0,93 Millionen Pokerfreunde, bei den Werberelevanten ergatterte die mehrstündige Sendung 12,2 Prozent Marktanteil.

RTL II brachte es mit «Zuhause im Glück» auf 1,95 Millionen Neugierige, gute 6,0 Prozent aller und 7,4 Prozent der Werberelevanten konnten sich am Dienstag für das Format begeistern. «RTL II Spezial. Das Magazin» kam daraufhin auf 1,28 Millionen Interessierte ab drei Jahren und 7,4 Prozent in der Ziegruppe. Auf VOX erzielte die Personalitydoku «Daniela Katzenberger – Natürlich blond» eine Reichweite von 1,85 Millionen Fernsehkonsumenten. 1,12 Millionen befanden sich im Alter von 14 bis 49 Jahren. 5,6 Prozent Marktanteil insgesamt und 8,7 Prozent bei den Umworbenen sind zufriedenstellend. Anschließend holte «Goodbye Deutschland» 5,8 und 8,5 Prozent, 1,51 Millionen Fernsehende ab drei Jahren sahen die Auswandererdoku. Unterdessen verfolgten 1,15 Millionen Menschen «Indiana Jones und der Tempel des Todes», mit 4,9 Prozent in der kommerziell wichtigen Altersgruppe lief der Abenteuerklassiker nur mäßig. Die Bikerserie «Sons of Anarchy» interessierte danach 0,91 Millionen und 5,6 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/60352
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAufwärtstrend für «Familien-Fälle»?nächster ArtikelJackie Chan ist keine Geheimwaffe

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung