Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Fernsehfriedhof

Der Fernsehfriedhof: «Big Brother» inner Disco

von

Quotenmeter.de erinnert an all die Fernsehformate, die längst im Schleier der Vergessenheit untergegangen sind. Folge 120: Die gescheiterte Kreuzung zwischen «Popstars» und «Big Brother».

Liebe Fernsehgemeinde, heute gedenken wir einer Realityshow, bei der am Ende alle siegten außer dem Sender.

«II Club» wurde am 28. Januar 2001 bei RTL II geboren und entstand zu einer Zeit, als der Sender mit den ersten Staffeln seiner Reality-Formate «Popstars» und «Big Brother» einen großen Aufschwung und mediale Aufmerksamkeit erlebte. Was lag daher näher, als die beiden Sendungen miteinander zu kombinieren? So entstand ein Konzept, bei dem 13 Kandidaten ein heruntergekommenes Heizkraftwerk in einen hippen Nachtclub in Berlin-Mitte verwandeln sollten. Der Clou war dabei, dass die Disco tatsächlich für Besucher offen stand und diese damit Teil der Sendung werden konnten. Natürlich durfte die obligatorische 24stündige Beobachtung der Kandidaten nicht fehlen, die für die Dauer der Show auch im Gebäude des Clubs lebten.

Das Publikum wählte pro Woche nicht nur Kandidaten heraus, sondern stimmte auch über einzelne Aktionen und Herausforderungen der potentiellen Clubbesitzer ab. Als Moderator wurde der «Popstars»-Choreograph Detlef D! Soost verpflichtet, dessen Tanzstudio nur wenige Meter vom Club entfernt lag. Trotz groß angelegter Werbekampagne und einer fast täglichen Sendezeit im Abendprogramm fand die Show von Beginn an keine Zuschauer. Wegen weit unterdurchschnittlichen Marktanteilen zog RTL II nach etwas mehr als drei Wochen den Stecker. Der Gewinn von 100.000 DM wurde unter den verbliebenen Kandidaten aufgeteilt und der Club geschlossen.

«II Club» wurde am 15. Februar 2001 beerdigt und erreichte ein Alter von 13 Folgen. Die Show hinterließ den Moderator Detlef D! Soost, der dem Castingformat «Popstars» nie untreu wurde und mit «SuperIllu TV», «Lebe Dein Leben» und vor allem «Die Supergärtner» einige zweifelhafte Sendungen präsentierte.

Möge die Show in Frieden ruhen!

Die nächste Ausgabe widmet sich dem Vorgänger von «DSDS».

Kurz-URL: qmde.de/48975
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPodcast: Der Olympia-Rechtepokernächster ArtikelQamS: The Hoff verHasselt alles

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung