Quotennews

«Spiel für Dein Land» erholt sich von seinem Allzeit-Tief, ZDF überzeugt mit Krimiware

von   |  1 Kommentar

Das Erste kann aufatmen: «Spiel für Dein Land» musste keine weiteren Abstriche hinnehmen. Beim ZDF punktete «In Wahrheit – Mord am Engelsgraben» mit über sechs Millionen Zuschauern.

Als die Pilawa-Quizshow «Spiel für Dein Land» Ende September nach fast einem Jahr zurückkehrte, war die Ernüchterung groß: Bei normaler Konkurrenz waren nicht mehr als 3,02 Millionen Zuschauer dabei, so wenige wie noch nie für das seit Oktober 2015 in unregelmäßigen Abständen laufende Format. Die in dieser Woche gezeigte Ausgabe schlug sich etwas besser:

3,79 Millionen Zuschauer ab drei Jahren waren ab 20.15 Uhr mit von der Partie, der Marktanteil besserte sich von 11,8 auf 13,3 Prozent. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen ging es spürbar bergauf: Die Reichweite kletterte um 0,30 Millionen auf 0,75 Millionen, der Marktanteil stieg von 5,6 auf passable 8,0 Prozent.

Das ZDF bewies mit Krimis jedoch erneut ein glücklicheres Händchen und spielte sich damit ganz nach vorne. Die bei der Kritik eher durchwachsen angekommene Produktion «In Wahrheit – Mord am Engelsgraben» hatte zur besten Sendezeit 6,37 Millionen Zuseher ab drei Jahren und stolze 20,6 Prozent Marktanteil vorzuweisen – und das wohlgemerkt, obwohl die TV-Premiere ja vor einiger Zeit bereits bei arte erfolgte. 1,01 Millionen Jüngere führten zu einer Quote von soliden 10,2 Prozent. «Der Kriminalist» unterhielt anschließend noch 4,20 Millionen Zuschauer, 14,5 Prozent Marktanteil wurden bei den Älteren registriert.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/97202
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMorgen-Könige, Kult-Kommissare und Kinder-Heldennächster ArtikelVOX glänzt mit einer Kelly-Family-Doku
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Vittel
20.11.2017 12:17 Uhr 1
Zufälligerweise habe ich am Samstag Spiel für Dein Land gesehen



Was ist denn das für eine Sendung, überlang, schnarchlangweilig, null Spannung dafür aber Fremdschämen deluxe.

Man konnte es den Kandidaten und auch Pilawa immer wieder ansehen: "Was ist das hier, wie zum Teufel bin ich da reingeraten?"
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung