Quotennews

«Promi Big Brother» mutiert zum Quotenerfolg

von

Wer hätte das nach dem katastrophalen ersten Wochenende gedacht? «Promi Big Brother» steigerte sich erneut - und das trotz der Fußball-Übertragung im ZDF, die wetterbedingt sogar noch länger dauerte.

Quotenverlauf: «Promi Big Brother» 2017

  • 11.08: 2,07 Mio. / 13,0%
  • 12.08: 1,63 Mio. / 10,7%
  • 13.08: 1,36 Mio. / 8,7%
  • 14.08: 1,61 Mio. / 10,8%
  • 15.08: 1,83 Mio. / 12,5%
  • 16.08: 1,71 Mio. / 12,6%
  • 17.08: 1,88 Mio. / 13,5%
  • 18.08: 2,06 Mio. / 15,3%
Zuschauer ab drei Jahren/ Quote bei den 14- bis 49-Jährigen
Zu Beginn der Staffel sah es für «Promi Big Brother» noch richtig düster aus – die Kritik am Konzept wurde laut, die Quote sank ins Bodenlose. Doch zur Halbzeit verwandelt sich das Reality-Format nun zusehends zum Publikumserfolg. Nachdem die Show bereits im Laufe der Woche einen kontinuierlichen Aufwärtstrend verzeichnete, legte sie nun erneut zu und markierte einen neuen Staffelrekord in der werberelevanten Zielgruppe. 15,3 Prozent Marktanteil standen für die Freitags-Ausgabe auf dem Papier, da insgesamt 1,08 Millionen 14- bis 49-Jährige einschalteten. Somit offenbarte sich, dass die Verkürzung und Verschiebung der Halbzeit-Folge eine richtige Entscheidung war. Im vergangenen Jahr gab es am zweiten Freitag noch eine lange Primetime-Show, die gerade mal elf Prozent Marktanteil verzeichnete.

Vielleicht gaben auch die ersten beiden Auszüge dem Format einen weiteren Schub – von der teilweise überschneidenden Fußballübertragung zeigte sich die Show jedenfalls unbeeindruckt. Insgesamt 2,06 Millionen Zuschauer verfolgten den Rauswurf von Maria Hering und Zachi Noy. Beim Gesamtpublikum verfehlte «Promi Big Brother» nur knapp die eigenen Staffelrekorde, allerdings darf man mit 10,4 Prozent Gesamtmarktanteil durchaus zufrieden sein.

Somit war «Promi Big Brother» auch das gefragteste Sat.1-Programm des Tages. Zuvor erreichten «11 verrückte Viecher» 1,92 Millionen Zuschauer, wovon 0,65 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre alt waren. Beim Gesamtpublikum sprangen ordentliche 6,9 Prozent heraus, bei den Umworbenen kamen eher enttäuschende 7,7 Prozent zustande.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/95220
Finde ich...
super
schade
77 %
23 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeuzugang: Sky macht Kult-Trainer zum Expertennächster Artikel«Flieg mit mir» startet stärker als die Vorgänger
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Oliver Alexander Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung