Quotennews

«The Big Bang Theory» setzt seinen Siegeszug fort

von

Während sich «The Big Bang Theory» um 20.15 Uhr die Marktführung schnappte, konnte auch «Navy CIS» bei Sat.1 mal wieder überzeugen. Erst am späten Abend wurde es für den Bällchensender düster.

Quotenübersicht «The Big Bang Theory»

  • 10x01: 2,75 Mio. / 19,5%
  • 10x02: 2,86 Mio. / 19,0%
Zuschauer ab 3 / Marktanteil 14-49
Auch die dritte Folge der zehnten Staffel «The Big Bang Theory» heimste am Montagabend die Marktführung um 20.15 Uhr ein. Bei ProSieben erzielte die Sitcom starke 17,8 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe und lag damit klar vor Konkurrenten wie «Wer wird Millionär» oder «Navy CIS». Im Vergleich zur Vorwoche verlor die Nerd-WG allerdings 100.000 14- bis 49-jährige Zuschauer und landete bei 2,01 Millionen Interessierten im werberelevanten Alter. Insgesamt ging es für «The Big Bang Theory» ebenfalls bergab: 2,69 Millionen schalteten insgesamt ein, was der Serie trotzdem überzeugende 7,8 Prozent Gesamtmarktanteil einbrachte. Im Anschluss generierte das Werk von Chuck Lorre und Bill Prady während seiner Re-Runs schöne 13,7 bis 15,8 Prozent Marktanteil – zumindest bis zum Start des Dschungelcamps. Danach fielen die Werte auf trotzdem noch ordentliche 10,4 und 10,1 Prozent.

Zur selben Zeit tat sich «Navy CIS» bei Sat.1 etwas leichter als zuletzt. Sogar «The Big Bang Theory» schlug man mit 2,81 Millionen Zuschauern – nur bei den 14- bis 49-Jährigen war die Serie mit 10,2 Prozent weit abgeschlagen. Dennoch bedeutete dieser Wert weit über dem Senderschnitt eine deutliche Steigerung im Vergleich zur Vorwoche, als man nur neun Prozent verbuchte.

Auch «Navy CIS: New Orleans» durfte im Anschluss mit einer neuen Folge an den Start gehen, kam aber nicht an die Werte der Mutterserie heran. 9,1 Prozent Marktanteil standen bei den Umworbenen auf dem Papier, insgesamt schalteten noch 2,40 Millionen ein. Richtig bitter wurde der Abend für Sat.1 erst, als der Dschungel bei RTL seine Pforten öffnete. Die neue Folge «Elementary» fiel von sowieso schon schwachen 6,3 Prozent in der Vorwoche auf miese 5,4 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe und verlor 220.000 Zuschauer (1,18 Mio.). Eine alte Folge «Castle» lockte um 23.09 Uhr dann sogar nur noch 700.000 an und kam bei den Umworbenen auf noch schlechtere 4,6 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/90622
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZusätzliche «Ruhrpottwache» ändert erstmal nichtsnächster ArtikelRTL II verharrt am Montagabend im Quotental
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung

Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Sebastian Schmitt

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Neue Filmrolle für Midlands Mark Wystrach
Mark Wystrach übernimmt Rolle in The Eyes of Tammy Faye Schon vor seiner Zeit bei Midland hat Mark Wystrach vor der Kamera gestanden. Neben 143 Auf... » mehr

Surftipps

Neue Filmrolle für Midlands Mark Wystrach
Mark Wystrach übernimmt Rolle in The Eyes of Tammy Faye Schon vor seiner Zeit bei Midland hat Mark Wystrach vor der Kamera gestanden. Neben 143 Auf... » mehr

Werbung