Vermischtes

Ex-hr-Fernsehchefredakteur Wolf Hanke tot

von

Der ehemalige Chef der «Hessenschau» ist im Alter von 88 Jahren gestorben.

Trauer beim hr: Der langjährige Fernsehchefredakteur Wolf Hanke ist am Samstag im Alter von 88 Jahren in Spanien gestorben. hr-Intendant Manfred Kruppe sagte zum Tod des einstigen Chefs der «Hessenschau»: „Er war ein Mann der ersten Stunde und prägte das Fernsehprogramm des Hessischen Rundfunks und der ARD über Jahrzehnte ganz entscheidend.“

Hanke hätte die Bedeutung regionaler Berichterstattung schon früh erkannt, sagte Krupp in Hinblick auf den Start der «Hessenschau» im Jahr 1961. Hanke hatte die Redaktion der Sendung aufgebaut und die Sendung in den ersten zwei Jahren intensiv geprägt. Danach wurde der Leiter der Abteilung „Aktuelles und Zeitgeschehen“ und schließlich Fernsehchefredakteur des hr.

In den 70er übernahm Hanke die Leitung verschiendener ARD-Studios, etwa in Madrid. Dort war er dann auch bis zu seinem Ruhestand Mitte der 90er Jahre aktiv.

Mehr zum Thema... Hessenschau
Kurz-URL: qmde.de/89206
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPlazamedia vor Sparkursnächster Artikel‘Donald Trump handelt einfach nicht clever‘
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika