TV-News

Monster, Vampire und Psychopathen übernehmen ZDFneo

von

Der Digitalsender wird im Sommer zur TV-Heimat des Horrors: Wöchentlich werden diverse Horrorfilme ausgestrahlt – von Klassikern wie «Cocktail für eine Leiche» bis hin zu Effektspektakeln wie «Van Helsing».

Horror hat viele schreckliche Gesichter und eine lange filmische Tradition. Zwischen atemberaubendem Nervenkitzel und wohlig-gruseligem Schauer, nehmen Horrorfilme die Zuschauer mit auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Schaut man einmal genauer hin, überrascht die Vielfalt der Geschichten, Erzählweisen und Inszenierungsstile der Filme, die das Blut in den Adern gefrieren lassen. Nicht umsonst erfreut sich das Genre großer Beliebtheit bei einem breiten Publikum.
ZDFneo-Redakteurin Dr. Gabriele Weyand
Man muss ja nicht immer auf Halloween warten, um sich voll und ganz der Welt des Horrors zu verschreiben. Daher nutzt der Digitalsender ZDFneo bereits die Sommermonate, um wöchentlich dem Fernsehpublikum Angst und Schrecken einzujagen. Los geht es am 27. Juni. Ab dann zeigt ZDFneo immer samstags zwischen 20.15 Uhr und 5 Uhr morgens eine breite Palette an Horrorfilmen. In den Worten der ZDFneo-Redakteurin Dr. Gabriele Weyand: „ZDFneo lädt in diesem Sommer mit einer umfassenden Horror-Reihe die Zuschauer auf eine Reise durch schaurige Welten ein. Dabei spiegelt sich die faszinierende Bandbreite der internationalen Filmproduktion wider.“

Den Auftakt der Reihe macht Graf Dracula, der Herr der Finsternis schlechthin. Und zwar im effekteichen Spektakel «Van Helsing» mit Hugh Jackman und Kate Beckinsale. Außerdem gehen am 27. Juni Angelina Jolie und Denzel Washington in «Der Knochenjäger» auf Serienmörder-Jagd, ehe «From Dusk Till Dawn» dem Abend eine kultige Wende verleiht. «Im Land der Raketenwürmer» rundet den ersten ZDFneo-Horrorabend 2015 trashig ab.

Der Sci-Fi-Horror «Riddick – Chroniken eines Kriegers» eröffnet den zweiten Horrorabend, an dem auch «Turistas», «Eden Lake» und «Das Dorf der Verdammten» zu sehen sind. Der 11. Juli eröffnet mit der Persiflage «Von allen Geistern besessen», ehe die Hitchcock-Klassiker «Die Vögel», «Topas», «Der zerrissene Vorhang» und «Cocktail für eine Leiche» für einen Hauch cineastischer Kultur sorgen. Am 18. Juli erwarten den interessierten Zuschauer «Der verbotene Schlüssel» und «In der Tiefe wartet der Tod» sowie zwei Sequels von «Der weiße Hai». «Let Me In», «Rosewood Lane», «Rammbock» und «Labyrinth der Monster» bestreiten den 25. Juli, ehe am 1. August mit «Gothika», «The Unborn», «Cube» und «Katzenmenschen» als großes Finale über den Äther gehen.

Kurz-URL: qmde.de/78453
Finde ich...
super
schade
73 %
27 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Powers» fliegt ab Juli durchs deutsche Programm nächster ArtikelRTL verlängert Finger-Erben-Vertrag
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung