TV-News

Bye, bye: Jochen Schropp wendet VOX den Rücken zu

von

Der ehemalige «X Factor»-Moderator wird nicht mehr beim Kölner Sender moderieren. Für «Grill den Henssler» ist die Nachfolge geklärt, bei einem anderen Format ist die Zukunft ohnehin noch offen.

Wir bedanken uns bei Jochen Schropp für die gute Zusammenarbeit in den vergangen Jahren, in denen er bei VOX als Moderator vielfältige Sendungen aus den verschiedensten Bereichen übernommen hat. Wir freuen uns, wenn sich unsere Wege wieder kreuzen und wünschen ihm für seine aktuellen Projekte alles Gute.
VOX-Chefredakteur Kai Sturm
Er war einst das Gesicht der Showoffensive des Kölner Privatsenders VOX: Jochen Schropp. Doch mit dem Ende der Casting-Show «X Factor», die so schnell nicht mehr auf die deutschen Bildschirme zurückkehren wird, wurde es auch stiller um den 35-Jährigen. Schropp war zuletzt bei VOX gemeinsam mit Martin Rütter in «Die tierischen 10» zu sehen, die quotentechnisch aber nicht unbedingt überzeugten. In der Primetime kam die Sendung im Herbst 2013 auf zwischen sechs und siebeneinhalb Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.

Aktuell läuft von den «tierischen 10» ein Re-Run am Samstagvorabend, weshalb in Köln noch nicht über die Zukunft der Show entschieden wurde, wie ein VOX-Sprecher gegenüber Quotenmeter.de erklärte. Sollte es weitergehen, dann jedenfalls ohne Schropp. Denn der wird VOX nach drei Jahren verlassen. Er sagt: „Ich hatte drei tolle Jahre mit Vox, in denen ich viel gelernt habe und mich ausprobieren durfte. Für den Karrierestart als Moderator von «X Factor» und die Unterstützung bin ich VOX sehr dankbar.“ Wohin es Schropp ziehen wird, ist unklar.

Neben den genannten Formaten mischte Schropp als Moderator auch in Flops wie «Ein Bus voller Bräute» oder «Wer is(s)t besser?» mit. Fortgeführt werden die Schropp-Formate «Tortenschlacht» und auch die Primetime-Sendung «Grill den Henssler», die der 35-Jährige in der ersten Staffel moderierte. An Schropps Stelle wird dort künftig Ruth Moschner auftauchen.

Sie hat kürzlich ihr Engagement bei «Riverboat» im MDR beendet. VOX-Chefredakteur Kai Sturm: „Ich freue mich sehr, dass Ruth Moschner ab sofort unser Vox-Team verstärkt. Als Moderatorin wird sie die kommende Staffel 'Grill den Henssler' mit ihrer humorvollen und schlagfertigen Art bereichern. Ich freue mich schon heute auf die spontanen Dialoge zwischen Ruth und Steffen Henssler.“ Zudem wird sie auch den Platz in der «Tortenschlacht»-Jury einnehmen. Wann die Sendung fortgesetzt wird, ist noch unklar.

Ruth Moschner, die im Privatfernsehen bei RTL-«Freitag Nacht News» und bei RTL II-«Big Brother» bekannt wurde, freut sich auf die kommenden Aufgaben: "«Grill den Henssler» zu moderieren ist eine tolle Herausforderung, auf die ich mich sehr freue. Ich beschäftige mich selber schon seit Jahren leidenschaftlich mit den Themen Kochen und Ernährung und finde, dass es in der Show auf ganz besonders unterhaltsame Weise gelingt, den Zuschauern beide Themen schmackhaft zu machen. Dazu möchte ich auch gerne beitragen.“

Kurz-URL: qmde.de/69022
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Once Upon a Time»nächster ArtikelHolländischem «Utopia» laufen die Zuschauer davon

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung